v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
06.11.2013

Bielefelder Hospizinitiativen und stationäre Hospize laden ein:


Benefizkonzert in der Bielefelder Süsterkirche

Bielefeld-Bethel. Die Big-Band „Bi-Bop“ der Musik- und Kunstschule Bielefeld gibt am Freitag, 15. November 2013, um 19 Uhr ein Benefizkonzert in der Süsterkirche, Güsenstraße 1, in Bielefeld. Veranstalter sind die Bielefelder Hospizinitiativen und die stationären Hopize. Der Eintritt ist frei. Die Spenden gehen an eine Initiative, die sich dafür einsetzt, dass es für Menschen, deren Angehörige und Freunde nicht auffindbar sind, würdige Bestattungen gibt. Die Big-Band „Bi-Bop“ unter der Leitung von Stephan Schulze erhielt unter anderem den WDR-Jazzpreis 2009  in der Nachwuchskategorie.

Nach Information der Konzert-Veranstalter lasse das Ordnungsamt Verstorbene, deren Angehörige nicht auffindbar sind, anonym beerdigen, da dies die günstigste Möglichkeit für die Kommune sei. Dadurch gebe es später keinen Ort zum Abschied nehmen. Die Bielefelder Initiative will einen angemesseneren Rahmen für das Gedenken schaffen. Dazu gehört eine Steele, die Namen und Gräber ausweist. Außerdem sollen ab Ende Januar ökumenische Gottesdienste für „Unbedachte“ in der Neuen Kapelle auf dem Sennefriedhof stattfinden. Die Namen der Verstorbenen werden zuvor in einer Zeitungsanzeige veröffentlicht.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel