v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
01.10.2015

„Echte Helden werden nicht geboren, sondern ausgebildet"


Foto: Lobetal

Feierliche Zeugnisübergabe an die neuen Pflegekräfte

Lobetal. 23 examinierte Altenpflegekräfte und 3 Altenpflegehelfer/-innen erhielten am 30. September nach drei Jahren bzw. einem Jahr intensiver schulischer und praktischer Ausbildung im Saal Alt Lobetal ihre Abschlusszeugnisse. Damit erreichten sie auch das Ende ihrer grundlegenden Ausbildung zum „Pflege-Helden“. So jedenfalls wurden sie von den Schülerinnen und Schülern des ersten Ausbildungsjahres unter dem Motto ´´Echte Helden werden nicht geboren, sondern ausgebildet“ mit einem selbst gestalteten, geschriebenen und in Szene gesetzten Programm verabschiedet. Ihr Sketch zeigte eine typische Alltagssituation im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen, der dem Publikum die Sensibilität und Empathie, die man im Pflegeberuf benötigt, näher bringen sollte. Gleichzeitig vermittelten sie den anwesenden Familienangehörigen, den Kooperationspartnern der Schule sowie den neuen Auszubildenden, dass aller Anfang zwar schwer ist, es sich aber lohnt, nicht aufzugeben.

Angelika Schröder, Schulleiterin der Altenpflegeschule Lobetal, gab den Verabschiedeten mit auf den Weg, dass sich auch „Pflege-Helden", um den Anforderungen des verantwortungsvollen und vielseitigen Berufsalltags gerecht werden zu können, regelmäßig fortbilden sollten.


Dateien:
Lobetal_APSchule.jpg (1.6 MB)
© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel