v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
27.11.2017

Einladung in die Süsterkirche


Gottesdienst zum Welt-AIDS-Tag

Am 1. Dezember ist Welt-AIDS-Tag. Aus diesem Anlass laden das Krankenhaus Mara in Bethel mit der HIV- und AIDS-Behandlung, die AIDS-Hilfe Bielefeld, die ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche und die Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Bielefeld an diesem Tag wie in jedem Jahr ein zum Gottesdienst in der Süsterkirche. Besucher erhalten neue Informationen zur Situation der Behandlung von HIV und AIDS, können gedenken und sich von Impulstexten berühren lassen. Das Leitthema in diesem Jahr heißt „Umbrüche“.

Die Lebenslage von Menschen mit HIV und AIDS hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Viele Menschen haben noch die Bilder vom „Alten AIDS“ vor Augen – einer neuen Infektionskrankheit, für die es keine Schutzimpfung und keine Heilbehandlung gibt. Sie wird assoziiert mit körperlichem Verfall, Tod und Sterben, irrationalen Infektionsängsten, moralischer Verurteilung der Betroffenen, Stigmatisierung und Ausgrenzung.

Besonders durch wirksame Behandlungsmöglichkeiten hat sich vieles geändert: Das „neue AIDS“ ist vor allem dadurch gekennzeichnet, dass bei vielen Betroffenen eine AIDS-Erkrankung vermieden werden kann, sofern sie sich rechtzeitig und kontinuierlich behandeln lassen. Die HIV-Infektion ist somit für viele zu einer chronischen Erkrankung geworden, mit der sie leben.

Der Gottesdienst beginnt am Freitag, den 1. Dezember 2017, um 19 Uhr in der Süsterkirche am Süsterplatz. Die musikalische Gestaltung übernimmt der Woza-Chor, Heike Brünger spielt die Orgel.


Dateien:
welt_aids_tag_Plakat_2017.pdf (74 KB)
© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel