v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
19.04.2013

Ethikkomitee der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal gegründet


Lobetal. Ein Ethikkomitee Altenhilfe und Pflege der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal hat sich am 16. April 2013 in Berlin konstituiert. Zum Vorsitzenden wurde Pfarrer Wilfried Böttler, Mitglied der Krankenhausbetriebsleitung des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge, gewählt. Dem Komitee gehören Leiterinnen und Leiter von Pflege- und Betreuungseinrichtungen, ein Jurist, ein Mediziner und weitere Fachleute an, vorgesehen ist auch die Mitarbeit eines Vertreters mit Betroffenenperspektive.

„Aufgabe des Komitees wird es sein, ethische Fragestellungen zu diskutieren und ethische Fallgespräche zu moderieren. Darüber hinaus will es an der Reflexion ethischer Einzelfälle mitwirken und Information sowie Schulung anbieten“, erläuterte Pfarrer Böttler.

Das Ethikkomitee wird viermal im Jahr zusammentreten. Die nächste Sitzung ist für den 10. Juni anberaumt und wird sich mit dem Thema der Sondenernährung von Patienten nach Schlaganfall beschäftigen.

Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, eine der vier v.Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, unterhält Pflege- und Betreuungsangebote in den Bundesländern Brandenburg, Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Neben der Altenhilfe gehören dazu Einrichtungen und Dienste der Eingliederungshilfe, der Suchthilfe, der Jugendhilfe, eine Epilepsieklinik, ferner Werkstätten für Menschen mit Behinderung, die Hospizarbeit, Kitas und Bildungsangebote. Insgesamt stehen rund 4500 Plätze zur Verfügung.


© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel