v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
22.04.2013

Ev. Krankenhaus Bielefeld: Pflegedirektorin Gertrud Tiemeyer verabschiedet


Gertrud Tiemeyer hat die Pflege im Ev. Krankenhaus Bielefeld fast ein Vierteljahrhundert geprägt.

Dr. Rainer Norden, vorsitzender Geschäftsführer des Ev. Krankenhauses Bielefeld, verabschiedete die langjährige Pflegedirektorin. Fotos: Paul Schulz

„Gilead ist zu meiner beruflichen Heimat geworden!"

Bielefeld-Bethel. Nach fast 24 Berufsjahren in Bethel wurde Gertrud Tiemeyer jetzt im Ev. Krankenhaus Bielefeld in den Ruhestand verabschiedet. Bei der Feier gaben der Pflegedirektorin über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Offizielle und Weggefährten aus den Jahren ihrer Tätigkeit gute Wünsche mit auf den weiteren Lebensweg. 1989 hatte die damals 39-Jährige als Oberschwester in den damaligen Krankenanstalten Gilead ihren Dienst angetreten.

„Gilead ist zu meiner beruflichen Heimat geworden“, bekannte Gertrud Tiemeyer vor den zahlreichen Gästen. Für ihr langjähriges Engagement dankte ihr Dr. Rainer Norden, vorsitzender Geschäftsführer im Ev. Krankenhaus Bielefeld. Lob gab es auch von den Kollegen im Direktorium, darunter Privatdozent Dr. Christian Jantos: Die Arbeit der Pflegedirektorin sei eine schwierige und oft auch undankbare Aufgabe, unterstrich der ärztliche Direktor, dabei habe er Gertrud Tiemeyer stets als eine vollkommen integere Person erlebt.

„Die Pflegekräfte müssen heute ein sehr viel umfangreicheres Wissen beherrschen und mit ganz anderen Rahmenbedingungen zurechtkommen“, zieht die Betheler Pflegedirektorin den Vergleich zu früher. „Der Anteil älterer und dementer Patienten steigt. Das bedeutet, dass mehr Pflege benötigt wird und auch eine aufwändigere Pflege.“ Würde sie den Pflegeberuf trotz aller Veränderungen wieder ergreifen? Auf jeden Fall, betont Gertrud Tiemeyer. „Es ist ein interessanter, vielseitiger Beruf. man ist für andere da, hat eine hohe Verantwortung und arbeitet mit vielen Berufsgruppen zusammen.“ Seit Oktober vergangenen Jahres hat Gertrud Tiemeyer ihre Nachfolgerin Susanne Karrer eingearbeitet. Die 47-Jährige war zuvor stellvertretende Pflegedirektorin in Lingen.


© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel