v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
26.06.2018

Evangelisches Klinikum Bethel


Starker Auftritt: Sandra Kläsener, Lydia Schöwerling SHG Adipositas, Rainer Norden, Matthias Rotter, Christa Steinhoff-Kemper und Ulla Flentke, (von links) Foto: Mario Haase

Kooperationsvereinbarung für eine starke Allianz

Bielefeld-Bethel. Der Vertrag ist besiegelt. Zukünftig arbeitet die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld des Paritätischen noch enger mit dem Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) zusammen. Von dieser verbindlichen Kooperation profitieren vor allem die Patientinnen und Patienten.

Die Ausgangssituation ist sehr gut. „Wir haben einen intensiven Informationsaustausch mit der Klinik und stehen mit dem Chefarzt in engem Kontakt.“ Ulla Flentke vertritt die Selbsthilfegruppe (SHG) „Junge Menschen mit Schlaganfall“, die mit der Klinik für Neurologie im EvKB eng zusammenarbeitet. Auch zu vielen anderen Themen wie beispielsweise Parkinson, Adipositas, Krebs, Inkontinenz oder chronische Schmerzen gibt es gute Kooperationen. In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie besteht ein enger Austausch mit der freiwilligen Suchthilfe Bielefeld, die 38 Selbsthilfegruppen vertritt, im Kinderzentrum Bethel sind fünf Selbsthilfegruppen und Elterninitiativen aktiv.

„Im vergangenen Jahr gab es durch den erfolgreichen Selbsthilfetag im EvKB einen richtigen Energieruck. Es gibt viele Vernetzungen, die wir zum Wohl der Patientinnen und Patienten sowie der Angehörigen weiter ausbauen und systematisieren möchten“, beschreibt Christa Steinhoff-Kemper von der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld die Zielsetzung. „Stationär trifft ambulant live! Die Allianz zwischen Selbsthilfe und Profis wird stärker und damit kommen wir unserem gemeinsamen Ziel der Patientenorientierung noch näher“, erklärte Dr. Rainer Norden, Vorsitzender Geschäftsführer im EvKB. „Die Selbsthilfe ist somit noch verlässlicher in den Gesundheitsbereich eingebunden“, so Matthias Rotter, Geschäftsführer der Paritätischen Kreisgruppe Bielefeld, der die Vereinbarung mitunterzeichnete

An der praktischen Umsetzung wird bereits gearbeitet. Sandra Kläsener, seit knapp einem Jahr feste Ansprechpartnerin für Selbsthilfegruppen im EvKB, hat bereits einiges angestoßen. „Gemeinsam mit Selbsthilfegruppen sind wir dabei, die Grundlagen für eine strukturierte Zusammenarbeit zu schaffen. Als Orientierung dienen festgesetzte Qualitätskriterien, wie Erfahrungsaustausch, Fortbildung oder Informationsvermittlung.“

Ein Beispiel wird der 11. Juli im EvKB sein. Auf der Gründungsfeier einer neuen Selbsthilfegruppe in Bielefeld zum Thema Blasenkrebs wird Prof. Dr. Jesco Pfitzenmaier, Chefarzt der Klinik für Urologie im EvKB, aktiv dabei sein. Die professionellen Mitarbeiter arbeiten mit Selbsthilfegruppen verbindlich zusammen - so geht es gemeinsam.

 

 

 

 

 


© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
var _paq = _paq || []; _paq.push(["setDoNotTrack", true]); _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://statistiken.bethel.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']); _paq.push(['setSiteId', 2]); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();