v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
07.04.2020

EvKB holt Tipps von Kindern


Die ersten Werke mit Tipps von Kids: Claudia Friedhoff (rechts), Dr. Barbara Kaletta und Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im EvKB Prof. Dr. Eckard Hamelmann wollen von Kindern wissen, was ihnen hilft, gut durch die Krisensituation zu kommen. Foto: Manuel Bünemann

Die gute Laune behalten

Bielefeld-Bethel. „Malen hilft immer“, findet Emma (9 Jahre) und hat sich mit Wasserfarben mächtig ins Zeug gelegt. Hanna (7 Jahre) vermisst die Schule und würde am liebsten ihre eigene aufmachen. Und Leo (2 Jahre) hat mit einem roten Handabdruck eine Feuerwehr gestaltet. Farbenfroh, kreativ und fantasievoll sind die Werke von Kindern, die zeigen, wie sie in Zeiten von Corona ihre gute Laune behalten. Jung und alt können davon lernen. Das Kinderzentrum im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) hat zu der ungewöhnlichen Malaktion aufgerufen.

„Was hilft uns gesund zu bleiben und unsere gute Laune zu behalten?“, lautete die Frage, die die Kinder mit ihren Bildern und Collagen beantwortet haben. Und als hätten die jungen Künstler sich abgesprochen, ist auf sämtlichen Bildern und Collagen der entscheidende Tipp: Ob mit dem Fußball, auf Inlinern oder auf der Schaukel – wir sollten als Familien in der Krisenzeit viel und oft nach draußen gehen, soweit es die Möglichkeiten und die Beschränkungen zulassen.

Interessant sind die Tipps der Kids sowohl für Gleichaltrige als auch für Eltern, denn sie können helfen, den Familienalltag in Zeiten von Corona bestmöglich zu gestalten. Die Idee zu der Malaktion ist in der Kinderschutzambulanz des Kinderzentrums entstanden.

Gerne dürfen weitere Bilder folgen, von denen die schönsten zunächst auf der Internetseite des EvKB veröffentlicht werden. Anschließend ist eine Ausstellung im Sozialpädiatrischen Zentrum geplant, das zum Kinderzentrum gehört. Die ersten Werke und Infos zur Teilnahme gibt’s unter evkb.de/malaktion


© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel