v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
10.06.2020

EvKB: Vonovia spendet für Neubau des Kinderzentrums


Blick auf die Baustelle: Mirko Neumann (l.) und Anne-Kathrin Bödecker (2. v. l.) von Vonovia besuchen den Ort, wo das neue Kinderzentrum entstehen wird. EvKB-Geschäftsführerin Dr. Maren Thäter (2. v. r.) und Chefarzt Prof. Dr. Eckard Hamelmann bedanken sich für die Spende.

"Wir spüren den Auftrag der Bevölkerung!" 

Bielefeld-Bethel. Über eine Spende für das neue Kinderzentrum freut sich das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB): Das Bochumer Wohnungsunternehmen Vonovia hat 7.000 Euro gespendet. Beim Besuch der Baustelle zeigte sich die Delegation beeindruckt davon, dass beim Neubau auch Impulse aus der Bevölkerung umgesetzt werden.

„Wir wollen eine Leuchtturmklinik bauen. Dafür haben wir neben allen funktionellen Planungen auch gezielt Ideen von Eltern und Familien eingeholt. Und wir setzen vieles davon um, zum Beispiel bei der Gestaltung“, erklärt die Vorsitzende EvKB-Geschäftsführerin Dr. Maren Thäter. „So soll ein Krankenhaus für Kinder und Jugendliche entstehen, das optimale Behandlung bietet und mit dem die jungen Patienten etwas Positives verbinden.“

„Indem wir den Neubau zur Hälfte aus Spenden finanziert bekommen, nehmen wir aus der Bevölkerung den Auftrag wahr: Baut ein hervorragendes Kinderzentrum!“, sagt Prof. Dr. Eckard Hamelmann, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im EvKB, die zum Kinderzentrum gehört. Der Neubau wird alle medizinischen Disziplinen unter einem Dach vereinen und dabei die funktionalen Abläufe für Patienten, Eltern und Mitarbeitende wesentlich verbessern.

„Wir fördern mehrere soziale Projekte, bei denen uns Kinder ganz besonders am Herzen liegen“, erklärt Vonovia-Regionalleiterin Anne-Kathrin Bödecker. „Außerdem fühlen wir uns als Wohnungsunternehmen davon angesprochen, Gebäude mit in die Neuzeit zu nehmen. Da passt diese Spende hervorragend in unser Konzept“, findet Regionalbereichsleiter Mirko Neumann.

Im Kinderzentrum des EvKB werden 10.000 Patienten pro Jahr stationär, weitere 50.000 ambulant behandelt. Im Jahr 2022 soll der zukunftsweisende Neubau als eines der modernsten Kinderkrankenhäuser Deutschlands seine Türen öffnen. Über 70 Millionen wird das neue Kinderzentrum voraussichtlich kosten und soll wesentlich durch Spenden mitfinanziert werden. Mehr als 31 Millionen Euro sind hierfür bereits zusammengekommen.

» www.kinder-bethel.de


© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel