v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
03.07.2020

FOCUS zeichnet Ärzte aus:


1. Reihe v.l.: Prof. Dr. Christian Bien, Dr. Christian Brandt, Prof. Dr. Martin Driessen, Prof. Dr. Eckard Hamelmann. 2. Reihe v.l.: PD Dr. Carsten Israel, Dr. Tilman Polster, Dr. Martin Reker, Prof. Dr. Matthias Simon.

8 Top-Mediziner und 11 Siegel im EvKB und Krankenhaus Mara

Bielefeld-Bethel. Acht Ärzte aus dem Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) und dem Krankenhaus Mara sind von der Zeitschrift FOCUS als TOP-Mediziner ausgezeichnet worden. Für insgesamt 11 medizinische Bereiche gab es das begehrte Siegel, das für Patienten als Wegweiser zu deutschlandweiten Spezialisten gilt. Die Liste der TOP-Mediziner wurde jetzt im FOCUS für das Jahr 2020 veröffentlicht.

Aus dem EvKB erhielt Prof. Dr. Eckard Hamelmann, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, gleich vier der begehrten Empfehlungen: Er gilt als Top-Mediziner für Kinder und Jugendliche in den Bereichen Allergologie, Asthma, Neurodermitis und Nahrungsmittelunverträglichkeit. Mit Prof. Dr. Martin Driessen, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, und Dr. Martin Reker, in der Klinik der Leitende Arzt der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen, wurden gleich zwei Spezialisten aus Bethel für die Schwerpunkte Suchterkrankungen ausgezeichnet. Privatdozent Dr. Carsten Israel, Chefarzt der Kardiologie, gilt für die Redaktion als ausgewiesener Spezialist für Rhythmologie/Herzschrittmacher. Auch die Chirurgie des EvKB ist in der FOCUS-Liste vertreten: Prof. Dr. Matthias Simon, Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie, wird für Operationen bei Hirntumoren als Experte geführt. Aus dem Krankenhaus Mara haben es gleich drei Ärzte des Epilepsie-Zentrums in das FOCUS-Ranking geschafft: Die Redaktion empfiehlt Chefarzt Prof. Dr. Christian Bien, Dr. Christian Brandt, Leitender Arzt der Abteilung für Allgemeine Epileptologie, und Dr. Tilman Polster, Leitender Arzt der Abteilung für Kinder-Epileptologie, als Spezialisten für die Behandlung von Epilepsie.

Seit mehr als 20 Jahren veröffentlichen die Magazine FOCUS und FOCUS Gesundheit Ärztelisten der führenden Mediziner Deutschlands. Durch eine unabhängige Datenanalyse, so der Verlag, sollen die Besten anhand verschiedener Kriterien ermittelt werden. Außerdem fließen in die Bewertung Umfrageergebnisse in Zusammenarbeit mit medizinischen Fachgesellschaften, Empfehlungen von Patientenverbänden, Selbsthilfegruppen sowie Fachkollegen ein. Weitere Auswahlkriterien sind wissenschaftliche Tätigkeiten, hohe Eingriffszahlen oder Studienteilnahmen. Die Zahl der Veröffentlichungen wird in einer Fachdatenbank recherchiert.


© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel