v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
01.09.2016

Frühchen-Sommerfest in der Neuen Schmiede


Alle genossen das Sommerfest: Aysun mit Enes, Busra mit Mira und Ehemann Ömer (sitzend, v.li), Cornelia Buchholt, pflegerische Leitung K3, Astrid Laumann Verein Frühlinge Bielefeld e.V., Sybille Meintrup Familiennachsorge Bethel und Prof. Eckard Hamelmann, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin (stehend, v. li.) Foto: Cornelia Schulze

Leger, laut, launig, drinnen und draußen

Bielefeld-Bethel. Das Frühchen-Sommerfest vom Kinderzentrum Bethel wurde Ende letzter Woche von der Sonne verwöhnt. Die Wiedersehensfreude zwischen 130 Frühchen-Familien und den Teams vom Kinderzentrum Bethel sowie der Familiennachsorge Bethel war riesig.

Wer in die großen braunen Augen von Enes schaut, schmilzt sofort dahin wie Eis in der Sonne „Im Kindergarten hat er den Beinamen Charmeur“, erzählt Mama Aysun Özkan strahlend. Dreieinhalb Jahre ist ihr Sohn, dessen Vorname Enes „starker Kämpfer“ bedeutet und so einer ist er. Nach Komplikationen in der Schwangerschaft kam Enes im Ev. Krankenhaus Bielefeld (EvKB) in der 28. Woche mit 1030 Gramm Gewicht zur Welt und wurde sofort im Perinatalzentrum versorgt. „Da wir schon einen Sohn haben, bei dem alles unkompliziert lief, waren wir überhaupt nicht auf so eine Situation vorbereitet“, erinnert sich Aysun, die mittlerweile wieder ausreichend Energie hat, um arbeiten zu gehen. „Alleine hätten wir das nicht geschafft. Die Rundum-Betreuung hier im Kinderzentrum Bethel, und die Unterstützung durch die Familiennachsorge Bethel zu Hause, haben uns so sehr geholfen.“

So geht es den meisten Familien, die zum Sommerfest in die Neue Schmiede gekommen sind. Über 130 Familien haben sich angemeldet, um mit den Teams vom Kinderzentrum Bethel sowie den Mitarbeiterinnen der Familiennachsorge Bethel einen unterhaltsamen Nachmittag zu verbringen. „Das Tolle ist, wir hatten noch nie schlechtes Wetter“, weiß Cornelia Buchholt, pflegerische Leitung der Station K3 im Kinderzentrum Bethel, auf der Frühgeborene und Neugeborene betreut werden. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen hat sie das vierte Frühchen-Sommerfest vom Kinderzentrum Bethel im Ev. Krankenhaus Bielefeld und der Familiennachsorge Bethel vorbereitet- selbstverständlich mit Unterstützung des Elternvereins„Frühlinge Bielefeld e.V.“. Er unterstützt in diesem Jahr unter anderem mit einem spannenden Angelspiel. „Bei den Temperaturen lieben Kinder Spiele mit Wasser“, freut sich Astrid Laumann, Vorstand des Elternvereins und selbst Frühchen-Mutter.

Bei satten 28 Grad Celsius wurde der Wasserspielplatz zur Plantschburg und Verstecken kann man bei jeder Temperatur spielen. Mitten drin, Professor Eckard Hamelmann, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin: „Die gemeinsame Arbeit von Familien, Ärzten und Therapeuten klappt hervorragend.“ Wie in den letzten Jahren hatte das Sommerfest ein luftiges Ende. Rote, blaue, gelbe oder grüne Luftballons mit persönlichen Wünschen der Familien stiegen in den sonnigen Himmel. Und auf einer Karte stand: Bis zum nächsten Sommerfest der Frühchen!


Dateien:
EvKB_fruehchenfest.jpg (620 KB)
© 2017 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel