v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
27.01.2011

Gemeinsame Presse-Information des Gesundheitsamtes und der Wasserversorgung Bethel


Abkochgebot für Trinkwasser gilt wieder ab dem 28.01.2011 ab 7.00 Uhr 

Bielefeld-Bethel. Das Gesundheitsamt der Stadt Bielefeld und die Wasserversorgung Bethel machen darauf aufmerksam, dass ab kommenden Freitag, 28.01.2011 das Trinkwasser in dem von der Chlorung betroffenen Gebiet der Wasserversorgung Bethel nicht mehr gechlort wird. Vorsorglich hat das Gesundheitsamt zeitgleich ab dem 28.01.2011 ein erneutes Abkochgebot ausgesprochen. Die betroffenen Bewohner wurden bereits am Donnerstag den 27. Januar mit Hauswurfsendungen über das Abkochgebot informiert. 

Das Abkochgebot ist eine Sicherheitsmaßnahme für den Fall, dass sich nach der Chlorung weiterhin Keime im Wasserversorgungsnetz befinden sollten. Die Wasserversorgung Bethel nimmt in der kommenden Woche im Netz Wasserproben. Zeigen die Ergebnisse dieser Proben keinen Befund, wird das Abkochgebot aufgehoben. Das Gesundheitsamt und die Wasserversorgung informieren hierüber rechtzeitig. 

Die Kunden, die Fragen zum neuen Abkochgebot haben, können sich über die Hotline unter Ruf-Nr. 144/4000 informieren.

 

Straßenverzeichnis des betroffenen Wassernetzes: 

Am Zionswald komplett

Bethelplatz komplett

Bethelweg 5 bis 9

Bethesdaweg komplett

Burgsteig Zentrallager mit der Warmwasserversorgung für Gilead

Eckardtsweg komplett

Grete-Reich-Weg komplett

Hoffnungstaler Weg 4

Kantensiek ab Nr.9 komplett

Karl Schnittger Weg komplett

Karl Siebold Weg 3 bis 19

Königsweg komplett

Mamreweg 7 bis 9

Maraweg 4 bis 15 ( ohne Emnmaus )

Martiniweg komplett einschließlich Friedhof

Nazarethweg 4 - 6 und 10 ( ohne Brüderhaus Nazareth )

Ramaweg komplett

Remterweg 2 bis 9

Sareptaweg komplett

Saronweg 4 bis 18 und 41 bis 53


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel