v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
12.06.2018

„Gemeinschaft in turbulenten Zeiten“


Kaiserswerther Generalkonferenz zum 2. Mal in Bethel

Bielefeld-Bethel/Berlin. Die Kaiserwerther Generalkonferenz findet vom kommenden Donnerstag bis Sonntag (14. – 17.6.) in Bielefeld-Bethel statt. Führungskräfte der Diakonie aus 13 Ländern (u.a. Norwegen, Finnland, Schweiz, USA, Brasilien, Südkorea, Frankreich) treffen sich zum sozialpolitischen Thema „Gemeinschaft – das Potenzial des Miteinanders in turbulenten Zeiten“. Gastgeber für den weltweiten Verband ist die Betheler Sarepta-Schwesternschaft.

Bereits 1956 tagte die Kaiserswerther Generalkonferenz schon einmal in Bethel. Die traditionsreiche Kaiserswerther Generalkonferenz besteht seit 1861 und ist ein internationaler Zusammenschluss von diakonischen Organisationen, Diakonissen-Mutterhäusern und diakonischen Gemeinschaften, die sich dem Vorbild der im 19. Jahrhundert gegründeten Kaiserswerther Diakonie verpflichtet wissen. Die Kaiserswerther Generalkonferenz vertritt heute 60.000 Mitglieder in 17 Ländern.

Geleitet wird die alle drei Jahre stattfindende Konferenz von ihrer Präsidentin, der Finnin Sr. Terttu Pohjolainen aus Lahti. Eine der beiden Vizepräsidentinnen ist die Leitende Schwester der Betheler Sarepta-Schwesternschaft, Sr. Anke Frickmann. Tagungsort ist das Assapheum am Bethelplatz.   


© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel