v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
23.04.2021

Hilfe für kranke Kinder


Pastor Ulrich Pohl (v. l.) nahm den symbolischen Scheck von Marina Schlei, Teamleiterin Marketing, und Geschäftsführer Jörg Heidemann entgegen. Foto: Thomas Richter

Beresa spendet 5.000 Euro für das Kinderzentrum Bethel

Bielefeld-Bethel. Mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro unterstützt die Automobil-Handelsgruppe Beresa den Neubau des Kinderzentrums Bethel in Bielefeld.

Am Donnerstag nahm Bethels Vorstandsvorsitzender Pastor Ulrich Pohl den symbolischen Scheck von Beresa-Geschäftsführer Jörg Heidemann und Marketing-Teamleiterin Marina Schlei entgegen.

Beresa mit den Leuchtturmbetrieben in Bielefeld, Münster und Osnabrück verzichtet traditionell auf Präsente zu Weihnachten, um mit dem Geld stattdessen gemeinnützige Organisationen zu unterstützen. „In diesem Jahr sind so 15.000 Euro zusammengekommen, die wir zu gleichen Teilen in unseren drei Wirtschaftsräumen spenden“, erklärte Geschäftsführer Jörg Heidemann. Sich für eine noch bessere gesundheitliche Versorgung der Menschen zu engagieren sei dem Unternehmen dabei ein besonderes Anliegen. Insbesondere für die Gesundheit von Kindern leiste Bethel in Bielefeld einen wertvollen Beitrag, den Beresa gerne unterstütze. Auch persönlich fühle er sich mit Bethel und dem Kinderzentrum sehr verbunden, verriet Jörg Heidemann: „Ich bin selbst 1971 auf Gilead geboren, meine beiden Kinder ebenso.“ 

„Hilfe für kranke Kinder zu leisten ist ein wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit. Wir freuen uns sehr darüber und sind sehr dankbar dafür, dabei finanziell so großzügig unterstützt zu werden“, sagte Pastor Ulrich Pohl. Im Kinderzentrum Bethel werden 10.000 Patienten pro Jahr stationär, weitere 50.000 ambulant behandelt. Im Frühjahr 2023 soll der zukunftsweisende Neubau als eines der modernsten Kinderkrankenhäuser Deutschlands seine Türen öffnen. Rund 80 Millionen wird das neue Kinderzentrum voraussichtlich kosten. Die Hälfte davon kann mit Eigenmitteln, Darlehen und öffentlichen Zuschüssen finanziert werden. Die andere Hälfte muss aus Spendenmitteln eingebracht werden.


© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
var _paq = _paq || []; _paq.push(["setDoNotTrack", true]); _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://statistiken.bethel.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']); _paq.push(['setSiteId', 2]); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();