v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
08.07.2020

Neues Bethel-Angebot in der Diesterwegstraße


Frigga Otte-Farwer und Thomas Brending sind die zuständigen Bereichsleiter für das neue Wohnprojekt in der Diesterwegstraße. Foto: Paul Schulz

Mit intensiver Unterstützung in der eigenen Wohnung leben

Bielefeld. Neu und doch nicht neu ist für Bethel der Standort „Diesterwegstraße 60“ in Bielefeld. Über 30 Jahre lang lebten hier im Haus Chrysant Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen und stationärem Unterstützungsbedarf. Ende 2018 begannen die Arbeiten für ein modernes, den jetzigen Standards entsprechendes Gebäude. Mit dem Neubau änderte sich auch das Konzept: Es entstanden neun Einzelwohnungen für Menschen, die intensiv ambulant betreut werden wollen. Inzwischen sind die ersten Mieter eingezogen.

Ihr künftiges Zuhause umfasst auf 36 bis 40 Quadratmetern Wohn-/Essbereich, separates Schlafzimmer und Bad mit ebenerdiger Dusche, außerdem einen Abstellraum und Balkon oder Terrasse – alles in fußläufiger Entfernung zu Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten und dem öffentlichen Personennahverkehr. In das neue Angebot investierten die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel rund 1,5 Millionen Euro.

„Das Wohnprojekt richtet sich an Menschen, die selbstständig und selbstbestimmt ihr Leben in der eigenen Wohnung gestalten möchten und dabei auf eine 24-stündige Unterstützung angewiesen sind“, erläutern die Bereichsleiter Thomas Brending und Frigga Otte-Farwer. Das Intensiv Betreute Wohnen schließt die Lücke zwischen der stationären Betreuung im Wohnheim und der ambulanten Betreuung in der eigenen Wohnung.

Zwei Bereichsleiter sind für die Diesterwegstraße 60 zuständig, weil hier zwei Gruppen von Mietern leben werden. Sechs Wohnungen stehen für psychisch erkrankte Frauen und Männer zur Verfügung, die drei weiteren für Menschen mit einer geistigen Behinderung.

Die Mieter werden von Bezugsmitarbeitern und -mitarbeiterinnen entsprechend ihrem Hilfebedarf ambulant unterstützt. Zusätzlich sind Mitarbeitende für sie, wenn nötig, rund um die Uhr erreichbar. Diese 24-Stunden-Erreichbarkeit gewährleisten die nahe gelegenen stationären Betheler Wohnangebote im Ehlentruper Weg und in der Gabelsberger Straße.


© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel