v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
03.09.2012

Neues Programm zur Delirprävention


Presseeinladung

Bielefeld-Bethel. Schätzungen zufolge erleiden etwa 25 Prozent der über 60-Jährigen im Krankenhaus ein Delir. Durch diesen akuten Verwirrtheitszustand ist der Weg in ein Pflegeheim oftmals vorprogrammiert. Um bei Senioren und hochbetagten Menschen ein Delir während des Klinikaufenthalts zu vermeiden, führt das Ev. Krankenhaus Bielefeld (EvKB) als erstes Krankenhaus in Deutschland jetzt zur Prävention, Diagnostik und Therapie von Delirien das sogenannte help-Programm ein.

Die vier Buchstaben stehen für Hospital Elder Live Program, das laut verschiedener Studien derzeit wirksamste Programm zur Prävention, Diagnostik und Therapie von Delirien. Das in den USA entwickelte Konzept verbessert die Krankenhausversorgung von älteren, durch Delir gefährdeten Menschen, indem zum einen die geistigen und körperlichen Fähigkeiten während der Akuterkrankung erhalten und gefördert werden und zum anderen auch die Selbstständigkeit der Patienten im Alltag bis zum Tag der Entlassung unterstützt und verbessert wird.

„help“ setzt neben einer gezielten Delir-Erkennung und der Schulung von Fachkräften in der Delirprävention und -therapie auf den Einsatz von geschulten Freiwilligen. Speziell geschulte, ehrenamtlich Mitarbeitende begleiten in täglichen Besuchen die gefährdeten Patienten und stärken sie durch individuell verordnete Übungen und Maßnahmen in ihren Alltagsfähigkeiten und ihrer Beweglichkeit.

Wir möchten in einem Pressegespräch am Donnerstag, den 6. September 2012 um 11 Uhr, im Kantensiek 11 (Raum 322), 33617 Bielefeld über die Ziele des Programms und die ersten Erfahrungen ausführlich berichten.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Dr. Thomas Krössin, Geschäftsführer des EvKB
  • Dr. Christine Thomas, abteilungsleitende Ärztin der Gerontopsychiatrie, ärztliche Leitung des help-Programms
  • Julia Bringemeier, Diplom-Gerontologin, help-Koordinatorin
  • Vanessa, Drossert, Ehrenamtliche im help-Team

© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
var _paq = _paq || []; _paq.push(["setDoNotTrack", true]); _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://statistiken.bethel.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']); _paq.push(['setSiteId', 2]); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();