v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
15.09.2010

Rocky Horror - ein Trash-Test


Theaterwerkstatt Bethel und Friedrich-von-Bodelschwingh-Schulen zeigen Musiktheater

Wer kennt es nicht, das berühmte Rockmusical aus den 70ern?! Ein ebenso frischverlobtes wie biederes Pärchen begibt sich auf eine Reise, die seine bisherige Vorstellung vom perfekten Leben gnadenlos auf den Kopf stellen wird.

Die beiden jungen Leute geraten in ein Schloss, das alles andere als von dieser Welt ist, an einen Schlossherrn, der seinen Gelüsten auf mehr als exzentrische Weise nachgeht, und an dessen Gefolge, das seine ganz eigenen Interessen zu verfolgen scheint. Sie treffen auf eine Professorin, die nicht nur die Wahrheit, sondern auch ihren auf ominöse Weise verschwundenen Neffen sucht, und werden Zeugen eines Experiments à la Frankenstein, mit Mord, Totschlag und jeder Menge Sex.

In einer Zeit, in der private Ausschweifungen jeglicher Art anzüglich auf den Bühnen der Talk- und Castingshows vermarktet werden, in der sich auf den Laufstegen der Welt die Designer mit  immer bizarreren Kreationen überbieten, und in der Gewalt zu einem fast schon selbstverständlichen Teil der Unterhaltungsbranche geworden ist, haben sich  zwanzig Schülerinnen und Schüler des Chores der Jahrgangsstufen 9 bis 13 der vermeintlich trashigen Geschichte aufs Neue gewidmet.

Vor dem Hintergrund des Kultmusicals von Richard O´Brian entwickelten die Jugendlichen gemeinsam mit Regisseurin Kai Büchner ihre eigene Version des fast vierzig Jahre alten Stoffes – ganz getreu dem Motto „Sex, Aliens and Rock´n Roll“.

Unterstützt von einer zehnköpfigen Band der Schule und des Schauspielers Jan Osterkamp präsentieren sie nun ihre ganz persönliche Antwort auf die Frage: Rocky  Horror –  mehr als nur Trash?

Musikalische Leitung: Michael Witulski
Regie: Kai Büchner

 

Termine: Montag, 27. 9., Dienstag, 28.9, Freitag, 1.10. und Samstag, 2.10.2010 jeweils 20 Uhr in der Aula der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schulen/Berufskolleg (Sek. II), Am Zionswald 12, 33617 Bielefeld

Eintritt: 8,- und 4,- Euro

Vorverkauf: ab dem 20.9.2010, jeweils in der 1. großen Pause von 9.30- 9.50 Uhr im Forum der Sek. II der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schulen, Am Zionswald 12;

Kartenvorbestellungen: unter Tel. (0521)144-3040 Theaterwerkstatt Bethel oder per E-Mail: theaterwerkstatt[at]bethel.de

Die  vorbestellten Karten  müssen eine halbe Stund vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden.


© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel