v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
29.07.2013

Schützenbruderschaft spendet für das Kinderhospiz Bethel


Foto: Bethel

Bethel/Sande. Einen symbolischen Scheck in Höhe von 1800 Euro überreichte jetzt die St. Hubertus Schützenbruderschaft an das Kinder- und Jugendhospiz der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld. Die Summe wurde zum Teil beim traditionellen 4-Königinnen-Treff in der Sander Mehrzweckhalle eingenommen und vom Vorstand der Schützenbrüderschaft aufgestockt. Der 4-Königinnen-Treff ist eine Veranstaltung der amtierenden Schützenköniginnen der drei Hofstaate Sande, Bentfeld, Ostenland und der Jungschützenkönigin Sande. Die Kinderhospiz-Mitarbeiterinnen Christiane Gruel (2.v.l.) und Sabine Neumann (r.) nahmen den Scheck von der Schützinnen- und Schützendelegation in Bielefeld-Bethel entgegen (v.l.): Ludger Dübeler, Sande, Stephanie Brune, Sande, Bernd Stiewe, Sande, Rebecca Dubbi, Schützenkönigin Bentfeld, Christina Peitz, Bentfeld, Lisa Agnesen, Jungschützenkönigin, und Franz-Josef Lubosch, Sande.

Das Kinder- und Jugendhospiz Bethel bietet Platz für zehn schwerkranke Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern und Geschwistern. Ziel ist es auch, die Familien eine Zeitlang zu entlasten. Da die Unterbringung der Verwandten nicht von Krankenkassen oder anderen Kostenträger übernommen wird, ist Bethel auf Spendenmittel angewiesen.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel