v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
27.03.2017

Suchttherapie-Kongress in Bethel


Abstinenz muss attraktiv sein

Bielefeld-Bethel. Gemeindeorientierte Suchttherapie oder Community Reinforcement Approach (CRA) heißt ein Behandlungskonzept, bei der Belohnung und Sinnstiftung im Mittelpunkt steht. Denn nur mit einem erstrebenswerten Ziel, gibt es einen Grund abstinent zu werden. CRA wurde in Amerika entwickelt. Die Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen in Bethel war deutschlandweit die erste, die CRA eingeführt hat. Beim diesjährigen CRA-Kongress in Bethel geht es um das Thema Konsequenzen und Verbindlichkeiten bei erneutem Konsumverhalten. Anlässlich der Veranstaltung laden wir Sie ein

zum Pressegespräch, am Donnerstag, 30. März, 13 Uhr, im Haus Nazareth Raum 7, Nazarethweg 5 in Bielefeld-Bethel.

Wer sich in eine Suchttherapie begibt, hat sich entschieden: Aufhören mit dem Suchtmittelkonsum. Aber warum eigentlich, wenn sowieso schon alles verloren ist: die Ehe, das Haus, der Führerschein. Es müsse ein Ziel geben, für das es sich lohne, aufzuhören, sagt Dr. Martin Reker, Leiter der Abteilung Abhängigkeitserkrankungen in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Ev. Klinikum Bethel. Zum 7. Mal organisieren er und sein Team einen Kongress für gemeindeorientierte Suchttherapie in Bethel. Unter den Teilnehmenden befindet sich diesmal auch der Leistungskurs Pädagogik vom Gymnasium Schloß Neuhaus.

Ihre Gesprächspartner sind:

Dr. Martin Reker, CRA-Experte im Ev. Klinikum Bethel

Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, Hertie School of Governance Berlin

Dr. Darius CH. Tabatabai, Hartmut-Spittler- Fachklinik Berlin

Ein Schüler oder eine Schülerin, Gymnasium Schloß Neuhaus


© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
var _paq = _paq || []; _paq.push(["setDoNotTrack", true]); _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://statistiken.bethel.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']); _paq.push(['setSiteId', 2]); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();