v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
01.08.2018

Süßer Spitzenreiter auf Gilead geboren


Philipp mit seinen Eltern Olga und Eugen. Der Säugling hat noch eine Sonde zur Nahrungsaufnahme.

Gratulationsgäste fürs 1000. Baby im EvKB. Das erste Geschenk für Philipp, das 1000. Baby auf Gilead geboren, ist ein Elefantenkuscheltier vom ganzen Team: (v.l.) Dr. Anne Behre-Hille, Susan Lay, die frischgebackenen Eltern Eugen und Olga mit Philipp, Hebamme Nina Stahlschmidt und Petra Köhler. Fotos: Mirko Menebröker

Philipp macht die Tausend voll

Bielefeld-Bethel. Philipp mit drei P heißt das 1000. Baby, das auf Gilead I im Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) in diesem Jahr geboren wurde. Somit sind die Tausend knapp einen Monat früher voll als im Jahr 2017. Philipp hat eine zarte Haut, blonde Haare und eine Mimik zum Niederknien. Dabei sollte der 2390 Gramm leichte Junge eigentlich erst am 4. September das Licht der Welt erblicken. Aber er konnte seinen Geburtstermin nicht abwarten und kam am 31. Juli kerngesund als 1000. Baby in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im EvKB zur Welt.   

Seine Eltern sind überglücklich. „Es ist unser zweiter Sohn. Der erste heißt Georg und wird bald drei Jahre. Bei der ersten Geburt war ich sehr nervös und hatte sogar Angst, dass ich umkippe. Aber jetzt beim zweiten ging alles viel gelassener“, erzählt Eugen, IT-Ingenieur aus Oelde, der die Geburten der Söhne als seine schönsten Erlebnisse beschreibt. Voller Stolz betrachtet er seinen Jüngsten und seine Frau Olga. „Ich bin so glücklich. Ich hatte mir Sorgen gemacht, weil Philipp ein Frühchen ist und in der 35. Schwangerschaftswoche zur Welt kam, aber es ist alles in Ordnung“, berichtet die stolze Mama, die bei der Geburt von Hebamme Andrea Brünger und der Frauenärztin Dr. Nancy Sahni betreut wurde. „Philipp ist ein gesundes Frühchen. Aufgrund seines frühen Geburtstermins wird er nur intensiver beobachtet als die reifen Säuglinge“, erklärt Petra Köhler, Pflegerische Leitung der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.  
Und zwar in einem besonderen Überwachungszimmer, gleich neben dem Zimmer seiner Mama. Susan Lay, Kinderkrankenschwester mit spezieller Ausbildung, kümmert sich um die fitten Frühchen und ihre Eltern. „Wir arbeiten aus unterschiedlichen Fachgebieten hier eng zusammen, damit die Babys bestens versorgt sind und den Eltern jede Frage beantwortet werden kann“, betont Dr. Anne Behre-Hille, Leitende Oberärztin in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.    

2017 kamen im EvKB 1.678 Babys zur Welt, davon 188 Zwillinge. Im Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe im Haus Gilead I arbeiten die Teams der Geburtshilfe, der  Neu- und Frühgeborenenintensivmedizin, der Kinderchirurgie und der Kinderanästhesiologie zusammen.


© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel