v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
23.04.2010

Trauergruppe für junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren


Bielefeld-Bethel. Schon junge Menschen können von dem Verlust eines geliebten Menschen betroffen sein. Für sie ist dieses eine Erfahrung, mit der sie nicht gerechnet haben und die sie mit wenigen Menschen in ihrem Alter teilen können. Darum bietet das Betheler Hospiz Haus Zuversicht ab 18. Mai eine Trauergruppe für Menschen zwischen 18 und 30 Jahren an. Gemeinsame Gespräche, aber auch künstlerische Aktivitäten sollen ihnen dabei helfen, Kraft für das weitere Leben zu schöpfen. Die Treffen im vierzehntägigen Rhythmus finden zwischen 19  und 20.30 Uhr statt. Weitere Termine sind der 25. Mai sowie der 8., 15. und 22. Juni. Eingeladen sind alle Menschen dieser Altersgruppe, unabhängig davon, wie lange der Verlust zurückliegt.

Die Gruppe findet im Haus Zuversicht im Bethelweg 25 statt und wird geleitet von Ulli Koch, einer Krankenschwester mit umfangreichen Fortbildungen in der Kunsttherapie, und Beate Dirkschnieder, Diplom-Sozialarbeiterin und weitergebildet in der Begleitung und Beratung von Trauernden und Hinterbliebenen. 

Kontakt:

beate.dirkschnieder[at]bethel.de, Tel. 0521 144-6180 

Weitere Termine im Hospiz Haus Zuversicht:

Das nächste Wochenende für trauernde Kinder und Jugendliche findet am 2. und 3. Juli statt. Informationen gibt es ebenfalls unter Tel. 0521 144-6180. 

Das Trauercafé am 1. Samstag im Monat kann bis zum Herbst nicht stattfinden.

 


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel