v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
06.11.2009

Vertreterinnen aus Ministerien informieren sich in Werkstätten und Wohnheimen


In der Werkstatt Basan schauen (v.l.) Elena Titova, Maryia Harbatsevich, Yanina Ladyshava, Karl-Werner Fernkorn, proWerk, Dr. Marina Kravtsova, Pastor Herbert Wohlhüter und Friedrich Bernhardt, proWerk, Klaus Müller bei der Montage von Staubsaugerbeuteln über die Schulter. Foto: Elbracht

Besucherinnen aus Minsk in Bethel

Bielefeld Bethel. Vertreterinnen von Ministerien aus Weißrussland besuchten für eine Woche die v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel. Die Besucherinnen, die in Belarus für stationäre Wohneinrichtungen, Tagesstätten und Werkstätten für Erwachsene mit einer Behinderung zuständig sind, kamen auf Einladung des Bethelvorstandes nach Bielefeld.

Sie besuchten in Bethel verschiedenen Wohnheime und mehrere Werkstätten. Außerdem informierten sie sich in Gesprächen mit den Geschäftsführern der Betheler Stiftungsbereiche Behindertenhilfe und proWerk über die Finanzierung der Angebote. Seit vielen Jahren unterstützen die v. Bodelschwinghschen Anstalten mit finanzieller Hilfe und durch einen regelmäßigen Informationsaustausch den Aufbau von Einrichtungen für Menschen mit Behinderung in Weißrussland. Der Osteuropabeauftragte Bethels, Pastor Herbert Wohlhüter, begleitete die Gruppe aus Minsk.

Download Pressebild


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel