v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
27.11.2019

Wahl zum Parteivorsitz bringt wertvolle Spende


SPD-Briefumschläge helfen Menschen in Bethel

Bielefeld-Bethel. Hunderttausende Briefumschläge aus der Abstimmung über den SPD-Vorsitz werden für Bethel gespendet. Die Briefmarkenstelle der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel erhält die Umschläge mit den abgestempelten Briefmarken zur Aufbereitung. Die Mitgliederbefragung der Partei läuft bis zum 29. November.

Nach der Auszählung der Stimmen kommen die Umschläge per LKW nach Bethel und werden Anfang Dezember in der Briefmarkenstelle freudig entgegengenommen. Seit dem Jahr 1888 werden in Bethel Briefmarken gesammelt, ausgeschnitten, sortiert und Sammlern angeboten. Das schafft Arbeit für 125 Menschen mit Behinderungen in Bethel. Der Erlös aus dem Weiterverkauf der Marken fließt in die diakonische Arbeit der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel.

Erwartet werden aus den zwei Wahldurchgängen der Mitgliederbefragung mindestens 250.000 frankierte Briefumschläge. Die Bielefelder SPD-Politikerinnen Christina Kampmann (Landtag) und Dr. Wiebke Esdar (Bundestag) haben diese besondere Briefmarkenspende an Bethel initiiert.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel