v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
25.06.2018

Wanderausstellung im Hauptarchiv Bethel


Vorstellung eines Forschungsprojekts im Rahmen der Ausstellung „erfasst, verfolgt, vernichtet“

Bielefeld-Bethel. Im Rahmen der Wanderausstellung über kranke und behinderte Menschen im Nationalsozialismus gibt es am Montag, 2. Juli 2018, die Vorstellung eines Forschungsprojekts unter dem Titel „Alltag in der Anstalt Bethel 1924 –1949. Biografisierte Krankheit“ durch Dr. Uwe Kaminsky, Bochum.

Seit September 2017 läuft ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördertes Projekt der Ruhr-Universität Bochum zu Bethel zwischen 1924 und 1949. Auf der Basis einer inhaltlichen Analyse von rund 2.000 Patientenakten und einer Institutionengeschichte, geht es darum, das Leben und Sterben sowie den konkreten Alltag in Bethel zu erforschen.

Der Vortrag findet in Zusammenarbeit mit dem Institut für Diakonie- und Sozialgeschichte statt.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Hauptarchiv Bethel, Bethelplatz 2, 33617 Bielefeld.

 

 

 

Über eine Veröffentlichung freuen wir uns.


© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
var _paq = _paq || []; _paq.push(["setDoNotTrack", true]); _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://statistiken.bethel.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']); _paq.push(['setSiteId', 2]); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();