v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
27.10.2010

Wechsel in der Geschäftsführung des KEH


Der neue Kaufmännische Geschäftsführer des KEH Michael Mielke Foto: Reinhard Elbracht, Bethel

Michael Mielke zum Kaufmännischen Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge berufen

Berlin. Zum neuen Kaufmännischen Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge (KEH) in Berlin-Lichtenberg wurde heute der langjährige Kaufmännische Direktor Michael Mielke berufen. Der 48jährige Diplomingenieur tritt damit die Nachfolge von Dr. Rainer Norden an, der im März in den Vorstand der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel gewählt worden war und zum 1. Dezember 2010 nach Bielefeld wechselt.

Michael Mielke ist seit zehn Jahren im KEH als Prokurist und Kaufmännischer Direktor tätig. Neben der Verantwortung für das mehrheitlich zum Gesellschafter Bethel gehörende Krankenhaus übernimmt er auch die Geschäftsführung der zu Bethel gehörenden Einrichtungen, die im Gemeindepsychiatrischen Verbund und Altenhilfe GmbH (GPVA) zusammengefasst sind. Dazu gehören verschiedene Wohnstätten und Tagesangebote für Menschen mit Behinderung sowie die Friedrich von Bodelschwingh-Klinik und das Altenpflegeheim „Barbara von Renthe-Fink Haus" in Charlottenburg-Wilmersdorf.

Das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) ist ein modernes Krankenhaus der Regelversorgung. Es verfügt über ca. 600 Betten und Behandlungsplätze in zehn Fachabteilungen. Mit fast 800 Mitarbeitern versorgt es vor allem Patienten aus der Region Berlin/Ost. Der hervorragende Ruf seiner Spezialabteilungen reicht weit über die Grenzen Berlins hinaus, in seinen Schwerpunktbereichen gehört es zu den führenden Krankenhäusern Deutschlands. Das KEH ist Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Charité. Seine Krankenpflegeschule bildet mit 80 Plätzen pflegerischen Nachwuchs aus.

In seiner heutigen Form besteht das KEH seit 1992. 2001 wurde der Krankenhausbetrieb in eine gemeinnützige GmbH überführt. Gesellschafter sind die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, das Evangelische Diakoniewerk Königin Elisabeth, der Evangelische Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. und der Verein Hoffnungstal e.V.. Das Krankenhaus ist Mitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel