v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
21.12.2017

ZDF-Gottesdienst am 4. Advent, 24.12.2017 um 9.30 Uhr aus der Zionskirche Bethel


„Willkommen und geborgen“

Bielefeld-Bethel. Einen weihnachtlichen Gottesdienst zum 4. Advent strahlt das Zweite Deutsche Fernsehen am kommenden Sonntag (Heiligabend) aus der Zionskirche Bethel aus.
Im Mittelpunkt des Gottesdienstes unter dem Thema „Willkommen und geborgen“ steht die Betheler Weihnachtskrippe. Über die klassischen Krippenfiguren hinaus gehören hier Figuren zur Krippe, wie die Krankenschwester, ein Hauselternpaar, ein Wohnungsloser oder eine Diakonisse. Sie symbolisieren damit: die Krippe ist für alle da. Gott kommt mit seiner Liebe zu allen Menschen und er hat besonders ein Herz für die, die ganz unter wohnen. Friedrich von Bodelschwingh hat das seinerzeit zugespitzt: „Es geht kein Mensch über diese Erde, den Gott nicht liebt.“ Menschen aus Bethel erzählen im Gottesdienst von ihrer persönlichen Beziehung zur Weihnachtskrippe. Sie haben sich jeweils eine Krippenfigur ausgesucht, die von großer symbolischer Bedeutung für sie ist. Die Predigt im Gottesdienst hält die Präses der Ev. Kirche von Westfalen und stellvertretende Ratsvorsitzende der EKD, Annette Kurschus. Die Liturgie hält Bethels Vorstandsvorsitzender, Pastor Ulrich Pohl. Das ZDF hat den Gottesdienst aufgezeichnet und wird ihn am Sonntag, 24. Dezember um 9.30 Uhr ausstrahlen.


© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel