v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Auszeit vom Alltag für unheilbar kranke Kinder und ihre Familien

Wenn junge Menschen eine lebensverkürzende Erkrankung haben, ist das belastend für die ganze Familie. Häufig wird der Alltag daheim von der Pflege oder von Arzt- und Therapiebesuchen bestimmt – teilweise über viele Jahre hinweg. Gleichzeitig erleben die Eltern, wie der Gesundheitszustand ihres Kindes immer schlechter wird.

Um Familien mit lebensverkürzend erkrankten  Kindern zu unterstützen, hat Bethel 2012 ein Kinder- und Jugendhospiz eröffnet. Hier finden Familien die Möglichkeit, sich eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. Zehn Kinder und ihre Eltern und Geschwister haben in dem ruhig gelegenen Haus am Rande der Ortschaft Bethel Platz. Während die erkrankten Kinder durch Fachpersonal liebevoll und bestmöglich medizinisch versorgt werden, haben die Eltern und Geschwister hier einen Ort, an dem sie sich erholen können.

Für die erkrankten Kinder gibt es viele Freizeit- und Therapieangebote. Bei der Reittherapie etwa kommen sie auf dem Rücken der Pferde in engen Kontakt mit den Tieren; regelmäßig besucht auch eine Musiktherapeutin das Haus, um gemeinsam mit den Kindern zu singen und zu musizieren. Für die Begleitung der  Kinder und ihrer Familien in einer emotional sehr schweren Zeit bietet das Kinder- und  Jugendhospiz Bethel sowohl psychologische als auch seelsorgerische Hilfen an. Es gibt Raum, in Ruhe über das zu sprechen, wofür oft jahrelang kein Platz oder keine Zeit war.

Weil viele der erkrankten Kinder eine besonders enge Bindung zu ihren Familien haben, ist es im Kinder- und Jugendhospiz möglich, dass die engsten Angehörigen immer in der Nähe sein können. Im Obergeschoss des Hauses haben sie die Möglichkeit zu übernachten. So sind sie jederzeit schnell vor Ort und immer in der Nähe des Kindes. Die meisten Hilfen und Therapieangebote des Kinder- und Jugendhospizes wären ohne finanzielle Unterstützung durch Spendenmittel nicht möglich, denn Bethel muss einen großen Teil der Finanzierung selbst leisten. Insgesamt wurden für die Arbeit des Kinder- und Jugendhospizes im vergangenen Jahr Spenden in Höhe von 934.762,01 Euro verwendet.

© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel