v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Schulen der 1.000 Geschwindigkeiten

Die Schülerinnen und Schüler in den Betheler Förderschulen bringen ganz unterschiedliche Fähigkeiten mit. Einige brauchen mehr Zeit und Aufmerksamkeit zum Lernen, andere weniger. Viele sind in ihrem Schulalltag auf individuelle Unterstützung angewiesen.

In der Mamre-Patmos-Schule in Bethel werden Kinder mit besonderem Förderbedarf unterrichtet – Schülerinnen und Schüler mit leichten bis schweren und mehrfachen geistigen Behinderungen. Einige von ihnen haben auch eine Epilepsie. Für ihren schulischen Alltag und beim Lernen benötigen die Kinder und Jugendlichen eine intensive Begleitung – dazu gehören beispielsweise pflegerische Hilfen oder Assistenz im Unterricht. Manche brauchen eine besonders enge Betreuung wegen ihres Anfallsrisikos. Andere schaffen den Weg zum Schulbus nicht alleine oder brauchen Hilfe beim Mittagessen in der Schulkantine. Einige Kinder müssen wegen ihrer Verhaltensauffälligkeiten, zum Beispiel selbstgefährdendem Verhalten, besonders intensiv beaufsichtigt werden.

Diese Aufgaben können nicht ohne zusätzliche Unterstützung geleistet werden. Hilfskräfte, wie Betheljahr-Praktikanten oder Diakonische Helfer, stehen den Lehrkräften zur Seite, damit die Schülerinnen und Schüler optimal gefördert und begleitet werden können. Der Einsatz von Hilfskräften in den Betheler Förderschulen wurde mit Spenden in Höhe von 150.000,00 Euro ermöglicht, da für diese Assistenzen keine öffentlichen Mittel zur Verfügung stehen.

© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel