v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Veranstaltungen

30 November 2019 - 30 November 2019


Ausstellung "Flucht in eine neue Welt"

16 September 2019 - 15 Januar 2020
Kategorie: Ausstellungen

Im Haus der Stille in Bielefeld-Bethel wird eine neue Ausstellung unter dem Titel „Flucht in eine neue Welt“ eröffnet. Es werden Bilder der Künstlerin Pia Kammer gezeigt. Mit ihren farbstarken, zum Teil großformatigen Bildern stellt sie ihre Arbeit vor. Die Ausstellung ist bis zum 15. Januar 2020 montags bis samstags von 8 bis 18 Uhr im Haus der Stille, Am Zionswald 5, 33617 Bielefeld-Bethel (gegenüber der Zionskirche) zu besichtigen.


Gottesdienste in der Zionsgemeinde

24 November 2019 - 30 November 2019
Kategorie: Gottesdienste

Ort

Uhrzeit

Gottesdienste am Sonntag

Prediger/in / Leitung

Zionskirche

10:00 Uhr

Gottesdienst am Ewigkeitssonntag mit Verlesen der Namen der Verstorbenen aus dem zurückliegenden Kirchenjahr

Pastor Melzer und Posaunenmission Bethel Leitung: Diakon Joachim von Haebler

Alter und Neuer Friedhof

Im Anschluss an den 10:00 Uhr Gottesdienst

Bläsermusik auf dem Alten und Neuen Friedhof

Posaunenmission Bethel

Gilead I

10:30 Uhr

Familiengottesdienst

Prof’n Dr. Bertelsmann, Diakonin Schröder

Gilead III

09:30 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl

Pastorin Kessler-Weinrich

Gilead IV

09:30 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl

Pastorin Roth

EvKB, Kapelle Johannesstift

10:00 Uhr

Gottesdienst

Pastor Katzmann

Klinik Mara

10:30 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl

Pastorin Roth

Haus Ebenezer

10:30 Uhr

Nachbarschaftsgottesdienst

Diakonin von Haebler

Zionskirche

Donnerstag, 28.11.
09:00 Uhr

Gottesdienst für Leitende Mitarbeiter

Pastor Pohl

Zionskirche

Samstag, 30.11.
16:00 Uhr

Lichterkirche
Musikalische Einstimmung auf den Advent

Mit Chören der Zionsgemeinde


Im Einsatz gegen das Vergessen

25 November 2019 - 20 Dezember 2019
Kategorie: Ausstellungen

Muffige Aktenberge in staubigen Kellerbüros sortieren – so stellen sich viele den Arbeitsalltag von Archivaren vor. Dass die Realität anders aussieht, zeigt die gemeinsame Ausstellung „was machen die da?“ des Hauptarchivs Bethel und des Landeskirchlichen Archivs der Evangelischen Kirche von Westfalen. Noch bis Februar 2020 erhalten Besucher in den Räumen am Bethelplatz 2 Antworten auf typische Fragen rund um die Arbeit eines Archivs und erfahren Wissenswertes über den Wahrheitsgehalt gängiger Klischees. 

An mehreren Stationen werden verschiedene Arbeitsschritte vorgestellt und erläutert. Die Aufgaben reichen von der Übernahme und Erhaltung von Dokumenten bis hin zu ihrer Erschließung für die Öffentlichkeit, zur Geschichtsforschung und zum Verfassen von Publikationen. Dabei können die Besucher der Ausstellung auch selbst tätig werden – zum Beispiel beim Stöbern in einer historischen Fotosammlung oder bei der konservatorischen Aufarbeitung von Papierbeständen. „Es gibt kaum ein Arbeitsfeld mit so vielen verschiedenen Tätigkeitsbereichen“, sagt Kerstin Stockhecke, die das Hauptarchiv Bethel leitet und die Ausstellung mitgestaltet hat.

Auch besondere Schätze gibt es zu sehen: Ausgestellt ist unter anderem die erste Akte Bethels aus dem Gründungsjahr 1867 sowie der berühmte Augenzeugenbericht des umstrittenen Widerstandskämpfers Kurt Gerstein zum Holocaust. Die beiden Archive am Bethelplatz bieten zusätzlich ein Begleitprogramm, bei dem Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen dürfen, bei einer Lesung den Originalton historischer Dokumente erleben können oder bei der Erforschung ihrer Vorfahren erste Tipps und Tricks zur Familienforschung bekommen. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten: montags bis freitags, 9-16 Uhr

Ort: Hauptarchiv Bethel, Bethelplatz 2, 33617 Bielefeld


Lichterkirche

30 November 2019 - 30 November 2019
Kategorie: Gottesdienste

Einstimmung auf den Advent mit Chören der Zionsgemeinde

Beginn: 16 Uhr

Ort: Zionskirche, Am Zionswald 6, 33617 Bielefeld


Weihnachtsmarkt in Dortmund

30 November 2019 - 30 November 2019
Kategorie: Märkte

Das Team des "TAZIn" und "TagWerk" ist mit einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt am Dortmunder Siegfriedsplatz vertreten. Die Klienten in den Tagesgestaltenden Angeboten besuchen in der Regel keine WfbM und können aufgrund der Auswirkungen ihrer psychischen Erkrankungen nicht den hohen Anforderungen des regulären Arbeitsmarktes standhalten. Dennoch leisten sie im Rahmen der Tagesgestaltung viel, nähen, Werken mit Holz und anderem Material. Die Wertschätzung der Produkte gibt den Klienten Selbstvertrauen und die Teilnahme in der TGA bietet Struktur und kann helfen, psychiatrische Symptome zu mildern.

 


„Stadtteil-Frühstück“ im Betheler Begegnungszentrum Senne

30 November 2019 - 30 November 2019 10:00 - 12:00
Kategorie: Freizeitangebote

Bei einem „Frühstück im Stadtteil“ im Betheler Begegnungszentrum Senne, Windelsbleicher Straße 224, können Menschen mit und ohne Behinderungen an jedem letzten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr gemeinsam Kaffee trinken, leckere Brötchen essen und nette Gespräche führen.  Es wird ein Unkostenbeitrag von 2,50 Euro erhoben. 

Anmeldungen: bitte bei Stefan Biermann, Telefon 0521 329837-13 oder per E-Mail: begegnung.senne[at]bethel.de.


Adventsbasar in der Lukaskapelle

30 November 2019 - 30 November 2019 14:00 - 17:00
Kategorie: Märkte

Es erwarten Sie verschiedene Stände mit Handarbeiten, ein Drechsler, ein Imker und selbstgebackene Köstlichkeiten.

Beginn: 14 Uhr

Ort: Lukaskapelle, Eckardtsheim


Advents- und Koffermarkt

30 November 2019 - 30 November 2019 15:00 - 18:30
Kategorie: Märkte

Das Betheler Pflegezentrum am Lohmannshof und Einrichtungen des AWO Familienzentrums Zehlendorfer Damm veranstalten am Samstag, 30. November, einen ersten gemeinsamen Advents- und Koffermarkt. In der Zeit von 15 bis 18.30 Uhr laden bunte Kofferangebote mit Selbstgemachtem zum Stöbern im Tempfelhofer Weg 11 und Zehlendorfer Damm 54 ein. Stimmungsvolle Live-Musik, eine Familien-Fotoaktion und herzhafte Leckereien runden den Nachmittag ab.


»Es gibt kein zurück?« – Ein Theaterworkshop für alle Evangel. Kirche Brackwede Sennestadt

30 November 2019 - 30 November 2019 16:00 - 17:30

Laut dem Todesstrafen-Bericht von 2018 ist die Zahl der weltweit registrierten Hinrichtungen zurückgegangen. Doch wenn man sich die geplanten Hinrichtungen alleine in den USA für dieses Jahr oder die Dunkelziffern von Hinrichtungen in China anschaut, gilt es weiterhin Zeichen gegen eine weltweite Abschaffung zu setzen. Denn Folter, erniedrigende Behandlungen oder Strafen sind unmenschlich, unwirksam und unwiderrufbar. Wir laden recht herzlich zu einem Theaterworkshop ein, der die Unmenschlichkeit und Willkürlichkeit der Todesstrafe herausstellt, die Geschichte der Todesstrafe beleuchtet und zugleich die Biographien der „Verurteilten“ aufzeigt. 

Beginn: 16 Uhr

Ort: Jesus-Christus-Kirche | Fuldaweg 7, 33689 Bielefeld [kostenfrei] 

Leitung: Daniel Rimmert und Nicole Zielke

 


© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel