v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Theater

30 Juli 2019 - 30 Juli 2019


Die Gedanken sind frei – Offenes Theaterangebot

29 Juli 2019 - 31 Juli 2019
Kategorie: Theater

Für alle, die neugierig auf Theater sind. Für Menschen, die in eine andere Rolle schlüpfen möchten. Für Männer und Frauen die sich gerne Geschichten ausdenken.

Sich und andere im Spiel entdecken, entwickeln und zeigen - das ist auch das Ziel des Volxtheaters. Die Fortbildung bietet eine Einführung in den Ansatz des Volxtheaters, der theatralen Arbeit mit heterogenen Gruppen. Außerdem erfahren die Teilnehmenden Techniken des künstlerischen Arbeitens. Sie experimentieren vor dem eigenen Interessenhintergrund, bedenken eigene Lebens- und Gestaltungsfragen mit ästhetischen Mitteln. Im Austausch mit anderen Teilnehmenden finden sie Anregungen zu eigenen Orientierungen und neuen Ideen. Dabei wird mit szenischen, musikalischen, tänzerischen und literarischen Mitteln gearbeitet.

Wer an dieser Fortbildung teilnimmt erhält einen Einblick, in die auf Heterogenität und Offenheit basierende Arbeitsweise des Volxtheaters. Entdeckt und entwickelt eigene schöpferische Möglichkeiten. Lernt verschiedene performative Arbeitsweisen kennen. Übt sich im Zusammenspiel und in der Verständigung mit anderen Menschen. Steigert sein Selbstbewusstsein und den Respekt für andere. Stärkt die eigene Beweglichkeit und Ausdruckskraft. Erschließt sich gemeinsam mit anderen geistige und gesellschaftliche Themen. Unterstützt andere in der Entfaltung ihrer Möglichkeiten. Klärt seine Haltung gegenüber anderen Menschen. Denkt mit erweiterten Mitteln über seine Bedürfnisse, persönlichen Interessen und Lebensperspektiven nach.

Leitung: Daniel Rimmert und Nicole Zielke

Ort: Alte Lübber Volksschule • Hauptstraße 165 • 32479 Hille-Oberlübbe

Kosten: 150 Euro ohne Assistenz-Bedarf und 200 Euro mit Assistenz-Bedarf  (inklusive Übernachtung und Verpflegung)

Anmeldung und Kontakt: Nadine Heller, Telefon: 0151 18034746, E-Mail: heller.nadine[at]lebenshilfe-nrw.de


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel