v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Online-Gottesdienst: "Weihnachten findet Stadt" 

Auch ohne Kirchgang muss in diesem Jahr niemand auf die Frohe Botschaft an Heiligabend verzichten. „Weihnachten findet Stadt“ ist das Motto eines großen festlichen Online-Gottesdienstes, in dem Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, die Predigt halten wird.

Es ist ein Gebot der Vernunft, auf Gottesdienste mit Präsenz zu verzichten, appellieren Vertretende der Evangelische Kirche von Westfalen. Nicht verzichten muss man aber auf Posaunen, Choräle und die Weihnachtsgeschichte. „Weil wir die Menschen nicht in den Kirchen treffen können, kommen wir diesmal online direkt zu ihnen nach Hause“, sagt Bethel-Vorstand Pastor Ulrich Pohl. „Gerade jetzt ist es wichtig, die Frohe Botschaft zu verkünden, denn sie hilft allen, mit mehr Hoffnung und Mut in die Zukunft zu blicken.“ Bethel ist Mitorganisator des Online-Gottesdienstes an Heiligabend. Auch der Evangelische Kirchenkreis Bielefeld, der DSC Arminia Bielefeld, die Lydia-Gemeinde und Oberbürgermeister Pit Clausen sind beteiligt.

Entsprechend findet der Gottesdienst an vier Orten in Bielefeld statt. Ein Posaunenchor eröffnet ihn in der SchücoArena, dem Ort, an dem ursprünglich ein großer Open-Air-Gottesdienst mit vielen Zuschauern geplant war. Hinzu kommen die Johanniskirche, das Rathaus und die Betheler Zionskirche. In ihr wird Annette Kurschus, die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, predigen. Die Weihnachtsgeschichte lesen Menschen mit Behinderungen vor.

© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
var _paq = _paq || []; _paq.push(["setDoNotTrack", true]); _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://statistiken.bethel.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']); _paq.push(['setSiteId', 2]); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();