v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
Das Foto zeigt eine Frau, die an einem Tisch sitzt. Sie lächelt in die Kamera.

Brandenburg

Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, finden in Brandenburg in den Einrichtungen und Diensten der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal die notwendige Unterstützung.

Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal wurden 1905 von Friedrich von Bodelschwingh gegründet, der zugleich seit 1872 der Leiter Bethels war. Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel arbeiten mit der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal in einem Verbund eng zusammen.

An zahlreichen Standorten in Brandenburg bietet Lobetal ein breites Spektrum an ambulanten und stationären sozialen Hilfen sowie Beschäftigungsangeboten an. Unterstützt werden behinderte, alte, psychisch kranke, suchtkranke sowie anfallskranke Menschen. Auch für junge Menschen hält die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal mit ihren Einrichtungen der Jugendhilfe Angebote vor.

Die Lobetaler Klinik Tabor in Bernau ist ein Standort des Betheler Epilepsie-Zentrums Berlin-Brandenburg. Es bietet über den Raum Brandenburg hinaus Diagnostik und Therapie auf höchstem Niveau an.

 

Arbeit für behinderte Menschen
weitere Informationen

 

Behindertenhilfe
weitere Informationen

 

Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen
weitere Informationen

 
© 2016 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel