Nachrichten | Nordrhein-Westfalen

Neu im Bethel-Vorstand

Zum 1. Januar hat sich die Stiftung Eben-Ezer mit Sitz im lippischen Lemgo als fünfte Stiftung dem Verbund der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel angeschlossen. Mit diesem Schritt treten Pastor Dr. Bartolt Haase, zuvor Theologischer Vorstand und Vorstandssprecher der Stiftung Eben-Ezer, und Udo Zippel, zuvor Kaufmännischer Vorstand der Stiftung Eben-Ezer, dem gemeinsamen Bethel-Vorstand bei.

Pastor Dr. Bartolt Haase begann seinen beruflichen Werdegang mit Studien in Wuppertal, Göttingen, Groningen und Paderborn. Es folgte eine Promotion an der Universität Göttingen, wo er zudem am Lehrstuhl für Reformierte Theologie wissenschaftlich tätig war.

Nach dem Vikariat in der Kirchengemeinde St. Johann in Lemgo und in der Stiftung Eben-Ezer wurde Pastor Dr. Bartolt Haase 2006 in der Lippische Landeskirche ordiniert. Anschließend war er für ein Jahr Pastor an der Erlöserkirche Jerusalem.

Bis zu seinem Dienstantritt als Vorstand der Stiftung Eben-Ezer im Jahr 2013 war der Theologe Assistent des Vorstandsvorsitzenden der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Bartolt Haase ist verheiratet. Das Ehepaar hat vier Kinder.

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften wurde Udo Zippel 1989 juristischer Referent im lippischen Landeskirchenamt, wo er ab 1996 als Abteilungsleiter fungierte. 2001 wechselte er in den Vorstand des Diakonischen Werks der Lippischen Landeskirche, wo er bis zu seinem Dienstantritt in der Stiftung Eben-Ezer tätig war.

Im Ehrenamt ist der Jurist Mitglied des Verwaltungsrats des Diakonischen Werks Rheinland-Westfalen-Lippe, zurzeit als Vorsitzender. Außerdem ist er seit 2018 Schatzmeister des Deutschen Spendenrats. Udo Zippel ist verheiratet und hat eine Tochter.

Pastor Dr. Bartolt Haase und Udo Zippel werden weiterhin die Stiftung Eben-Ezer als Geschäftsführer leiten.