Pressemitteilung | Nordrhein-Westfalen

Kunstausstellung Eckardtsheim 2021

"Ich bin ja so da!"

Bethel/Eckardtsheim. „Ich bin ja so da!“ ist eine Ausstellung von fotografischen Arbeiten über das Anderssein. Im Rahmen ihres Diplomprojektes an der Fotoakademie-Köln zeigt die Fotografin Sigrid Gomolka eine posthume Bildbiographie ihrer Schwester, die 4 Jahrzehnte in Bethel lebte. Verschiedene fotografische Stile dienen ihr als Inspiration, Hervorhebung oder Entfaltung von Emotionen und einer Poesie im Bild. Gefundenes Material und Privatfotos aus Alben werden kombiniert mit eigenen assoziativen Fotografien und als Found Footage Fotografie künstlerisch in ein Buchprojekt implementiert. Dabei dienen der Fotografin Arbeiten bedeutender Fotografen als Orientierung in Bildgestaltung, Ausdruck und Technik.

In der Auseinandersetzung mit dem Buch „Aufbrüche und Umbrüche“ von Dr. Ulrike Winkler und Prof. Dr. Hans-Walter Schmuhl, Bielefelder Verlag für Regionalgeschichte, sind unter anderem Bildpaare entstanden, die eine Entwicklungsgeschichte von den 70er Jahren bis zum stolzen 40-jährigen Bethel-Jubiläum zeigen.

Die Ausstellung in der Eckardtskirche kann vom 10. Oktober bis 21. November 2021 im Rahmen der Öffnungszeiten der „Offenen Kirche“ montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr und nach den Gottesdiensten besucht werden.

Terminvereinbarungen außerhalb dieser Zeiten sind möglich per telefonischer Kontaktaufnahme mit Herrn Johannes Künzel, Küster, Telefon 0521 144-1423.

Die Eröffnung am 10. Oktober 2021 findet während des Gottesdienstes in der Eckardtskirche um 10 Uhr statt.