Menschennah | Geschichten aus Bethel

Für Ahmed Khemiri ist das ganze Jahr Weihnachten

Sicher, selbstbewusst und mit der nötigen Schutzkleidung steht Ahmed Khemiri an der Schleifmaschine. Routiniert dreht er das Dreieck des späteren Holzbaumes, bis jede Seite glattgeschliffen ist. Die Adventszeit steht vor der Tür – und das bedeutet, dass die Hauptarbeit in der Holzwerkstatt der Tagestruktur Wilhelmstraße in Hamm schon geschehen ist. Denn Weihnachten ist für Ahmed Khemiri das ganze Jahr. „Wenn ich nicht auf Weihnachten stehen würde, wäre ich hier in der Holzwerkstatt am falschen Platz“, sagt der 48-Jährige und lacht.

Bereits ab Februar beginnen die Arbeiten für verschiedene Holzerzeugnisse wie Weihnachtsbäume, Adventskalender, Formen für Teelichter und Adventskränze im Mehrzweckraum der Tagesgestaltenden Angebote von Bethel.regional in Hamm. Die von Ahmed Khemiri und den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit viel Liebe gefertigten Endprodukte werden auf dem städtischen Weihnachtsmarkt verkauft. Mal in Form eines klassischen Dreiecks, mal mit einem extravaganten Zipfel. Selbst auf die ausgefallensten Kundenwünsche kann Ahmed Khemiri dank der großzügigen Werkstattausstattung mit Fräse, Schraubzwingen, Schleifmaschine, Pinseln, Lackierfarbe und Leim bestens eingehen.

Ahmed Khemiri klebt zwei Holzstücke aufeinander
»Wenn ich dann merke, wie begehrt meine eigenen Kreationen bei den Besuchern auf dem Weihnachtsmarkt sind, macht mich das stolz.«
Ahmed Khemiri

„Wenn ich dann merke, wie begehrt meine eigenen Kreationen bei den Besuchern auf dem Weihnachtsmarkt sind, macht mich das stolz“, erzählt Ahmed Khemiri. Dieses Gefühl hatte der 48-Jährige, der mit einer diagnostizierten Schizophrenie und einer Suchterkrankung in die Einrichtung von Bethel.regional kam, vorher selten. Nach einer kurzen Beschäftigung als Lagerist auf dem ersten Arbeitsmarkt geriet er in das raue Leben der Obdachlosigkeit. Die Narbe einer Stichverletzung am Bauch erinnert ihn ein Leben lang an diese schwierige Zeit. „Dann habe ich vor 14 Jahren glücklicherweise ein Wohnangebot von Bethel bekommen“, sagt Ahmed Khemiri.

Durch seine positive Entwicklung hat Ahmed Khemiri Anfang kommenden Jahres einen Termin für eine Beschäftigung bei der Lebenshilfe bekommen. Sein Favorit wäre ein Job in der Hauswirtschaft: „Organisieren und auf Gästewünsche eingehen – das wäre etwas für mich“, sagt der gebürtige Münchener, ehe er selbstironisch ergänzt: „Falls die da überhaupt so einen großen, bulligen Typen wie mich suchen“. Dass „Akki“, wie er von den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gerufen wird, kommunikationsstark ist und gerne organisiert, wird auch durch sein ehrenamtliches Engagement deutlich. Als Mitglied im Heimbeirat nimmt er die Fragen und Wünsche der Bewohner auf und vermittelt zwischen ihnen und der Hausleitung bei der Planung von Aktivitäten und Angeboten.

Text: Simon Steinberg | Fotos: Matthias Cremer

Diese Geschichte einfach gesprochen

Ahmed Khemiri fand bei Bethel.regional Hilfe, als er wohnungslos war. Nun arbeitet er in der Holzwerkstatt der Tagesgestaltenden Angebote in Hamm. Ab Februar beginnt er mit der Arbeit für Weihnachtsbäume oder Adventskränze. Die Kreationen werden auf dem Weihnachtsmarkt verkauft. Das macht Ahmed Khemiri stolz.

Sie möchten mehr erfahren?

Kontakt

Tagesstruktur Wilhelmstraße Hamm
Wilhelmstraße 131a
59067 Hamm                             

02381 3056819

Zur Website der Einrichtung

 

 

Angebote & Leistungen

Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit einer chronischen psychischen Erkrankung sowie an Menschen mit einer Doppeldiagnose (Suchterkrankung), bei der die psychische Erkrankung im Vordergrund steht. 

Es besteht eine enge Zusammenarbeit im sozialräumlichen Umfeld mit der Nachbarschaft, Kirchengemeinden, Behörden, Betrieben, Beratungsstellen und Therapieeinrichtungen, Kliniken, Hochschulen und Ärzten/innen. 

Menschennah

Weitere Geschichten aus Bethel

Diakonisse Gerda Hegemann sitzt mit ihrem Kuscheltier-Schaf im Sessel.

Themen | Bielefeld

Handarbeit ist ihre große Leidenschaft

Handarbeit ist ihre große Leidenschaft

Themen | Lobetal, Behindertenhilfe

Als würden seine Hände sprechen

Als würden seine Hände sprechen

Themen | Behindertenhilfe, Bielefeld

Beim Kegeln sind alle gern dabei

Beim Kegeln sind alle gern dabei

Themen | Epilepsie, Bielefeld

Hedwig Esders hat die Fäden in der Hand

Hedwig Esders hat die Fäden in der Hand

Themen | Behindertenhilfe

Der Duft von Zimt und ganz viel Glitzer

Der Duft von Zimt und ganz viel Glitzer

Themen | Epilepsie, Arbeiten in Bethel, Bielefeld

Aus der Werkstatt auf den ersten Arbeitsmarkt

Aus der Werkstatt auf den ersten Arbeitsmarkt

Pressekontakt

Presse + Kommunikation

Sie suchen Hilfe?

Sie oder eine angehörige Person sind auf Hilfe oder Begleitung angewiesen und suchen Unterstützung?

Sie möchten helfen?

In Bethel gibt es viele Möglichkeiten selber zu helfen. Wir freuen uns über jede Unterstützung!