Menschennah | Geschichten aus Bethel

Ihr Weg ist eine echte Erfolgsgeschichte

Lächelnd betritt Nathalie Hoppe das Bethel-Hotel zum Weinberg. In dem inklusiven Drei-Sterne-Superior-Haus in Bad Neuenahr-Ahrweiler beginnt gleich ihr Dienst. Seit Oktober 2023 ist sie im Housekeeping tätig. Einen festen Arbeitsplatz zu haben macht Nathalie Hoppe zufrieden und stolz. Der neue Job ist für die 26-Jährige ein Meilenstein in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung.

Nathalie Hoppe besuchte eine Förderschule und arbeitete in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM). Obwohl sie dort zu den leistungsstärksten Mitarbeitenden zählte, war es fraglich, ob sie jemals eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit ausüben würde. Ein Zustand, der an ihrem Selbstbewusstsein nagte. Nathalie Hoppe unternahm mehrere Anläufe; doch auf eine Stelle, die nach ihrem Empfinden gut zu ihr passte, stieß sie zunächst nicht. „Es hat schon eine Weile gedauert, bis ich den richtigen Weg gefunden habe“, erzählt sie. Fündig wurde sie auf einem betriebsintegrierten Arbeitsplatz der WfbM im Bethel-Hotel zum Weinberg.

Außenaufnahme Hotel

„Mir hat hier die Arbeit im Team gleich gut gefallen“, berichtet Nathalie Hoppe. Weil sie in dieses Team passt und ihre Aufgaben ordentlich erledigt, bot die Geschäftsleitung des Inklusionshotels ihr eine reguläre 75-Prozent-Stelle an – mit der Möglichkeit, perspektivisch auf 100 Prozent aufzustocken. Sie nahm an und ist nun zurecht stolz auf ihre ebenso bemerkenswerte wie beispielgebende Entwicklung. Dank ihrer Hartnäckigkeit und der Unterstützung der Menschen, die sie begleiten, steht die junge Frau trotz kognitiver Einschränkung wirtschaftlich auf eigenen Beinen. Nebenbei wirkt es sich sehr positiv auf ihr Selbstwertgefühl aus, Verantwortung zu tragen und ein vollwertiges Mitglied des 22-köpfigen Hotel-Teams zu sein. Ihr Weg ist eine echte Erfolgsgeschichte, schließlich gelingt ein solcher Sprung auf den ersten Arbeitsmarkt jährlich weniger als ein Prozent der rund 320.000 Menschen, die deutschlandweit in WfbM tätig sind. „Nathalie hat uns von Beginn an gezeigt, dass sie motiviert ist und Freude an der nicht immer leichten Arbeit und der Mitarbeit im Team hat“, betont Franz-Josef Pelzer, Inklusionsbegleiter des Hotels. „Ihre Leistung war und ist das überzeugende Argument, sie einzustellen.“

»Ich bin hier glücklich.«
Nathalie Hoppe

Um Entwicklungen wie diejenige von Nathalie Hoppe zu ermöglichen, braucht es Inklusionsbetriebe wie das Bethel-Hotel zum Weinberg. Dort sind 50 Prozent der Mitarbeitenden Menschen mit Beeinträchtigungen. 2022 eröffnet, ist das Haus inzwischen auch Ausbildungsbetrieb. Johanna Gies und Florian Klammer, die seit dem 1. August 2023 den Beruf der „Fachkraft für Gastronomie“ erlernen, sind die ersten Auszubildenden des Hotels. Von Franz-Josef Pelzer und den anderen Mitarbeitenden begleitet, durchlaufen sie innerhalb von zwei Jahren sämtliche Arbeitsbereiche des Hauses wie Housekeeping, Küche/Service und Rezeption.

Florian Klammer zieht die Bettbezüge ab.
Johanna Gies deckt Tische.

Nathalie Hoppe macht die Betten, putzt die Bäder und erledigt viele weitere Aufgaben des Housekeepings. So sorgt sie dafür, dass die Gäste sich im Haus wohlfühlen. Ihr selbst geht es genauso, sie sagt: „Ich bin hier glücklich.“

 

Text: Philipp Kreutzer | Fotos: Matthias Cremer

Diese Geschichte einfach gesprochen

Nathalie Hoppe besuchte eine Förderschule. Dann arbeitete sie in einer Werkstatt für behinderte Menschen. Jetzt hat sie eine Arbeitsstelle im Bethel-Hotel zum Weinberg in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Dort macht sie die Betten und putzt die Bäder. Sie ist zufrieden und stolz. Im Kreis der Kolleginnen und Kollegen fühlt Nathalie Hoppe sich sehr wohl.

Sie möchten mehr erfahren?

Bethel Hotel zum Weinberg

Hauptstraße 62
53474 Bad Neuenahr- Ahrweiler

hotel-zum-weinberg(at)bethel.de

Zur Website der Einrichtung

Das Hotel ist:

Inklusiv: 50 Prozent der Mitarbeitenden sind Menschen mit Behinderungen. Es ist damit in der Region ein Angebot mit besonderem Profil.

Gastfreundlich: Unser Hotel-Team arbeitet gemeinsam dafür, dass sich alle Gäste bei uns wohlfühlen.

Barrierefrei: Für unsere Gäste wie auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Menschennah

Weitere Geschichten aus Bethel

Themen | Arbeiten in Bethel, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die Hausdame im Bethel-Hotel Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die Hausdame im Bethel-Hotel Bad Neuenahr-Ahrweiler

Themen | Epilepsie, Arbeiten in Bethel, Bielefeld

Aus der Werkstatt auf den ersten Arbeitsmarkt

Aus der Werkstatt auf den ersten Arbeitsmarkt
Christian Reiss am PC

Themen | Psychische Erkrankungen, Dortmund

Durch ein Projekt wieder mitten im Leben

Durch ein Projekt wieder mitten im Leben
Anton im Krankenhausbett

Themen | Krankenhaus, Bielefeld

Wärme und Liebe ergänzen die Therapie

Wärme und Liebe ergänzen die Therapie

Themen | Behindertenhilfe, Bielefeld

Schafe & Co stehen auf dem Stundenplan

Schafe & Co stehen auf dem Stundenplan
Heinz und Brigitte Müller sitzen auf ihrem Bett.

Themen | Altenhilfe, Cottbus

Den Müllers geht es schon viel besser

Den Müllers geht es schon viel besser

Pressekontakt

Presse + Kommunikation

Sie suchen Hilfe?

Sie oder eine angehörige Person sind auf Hilfe oder Begleitung angewiesen und suchen Unterstützung?

Sie möchten helfen?

In Bethel gibt es viele Möglichkeiten selber zu helfen. Wir freuen uns über jede Unterstützung!