Menschennah | Geschichten aus Bethel

Verliebt, verlobt, verheiratet

Pia Rudloff und Bernd Kopittke gehen gemeinsam durchs Leben. Auf ihre Hochzeit blicken sie immer wieder gerne zurück. Für die beiden steht fest: Es war einer der schönsten Tage in ihrem Leben. Sie trug ein Brautkleid, er einen Anzug mit Krawatte. Geheiratet haben Pia Rudloff und Bernd Kopittke im Garten der Wohnstätte „Schrippenkirche“. Dort fand ihre Hochzeit in Form einer Segnung statt.

In der Lobetaler Einrichtung „Schrippenkirche“ hat sich das Ehepaar auch kennen gelernt. Bernd Kopittke lebt dort schon seit über 20 Jahren; Pia Rudloff zog 2015 ein. Beide arbeiten in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen - sie in der von Mosaik in Berlin-Reinickendorf, er in der Berliner Werkstatt für Menschen mit Behinderungen Am Westhafen.

Das Hochzeitspaar legt die Ringe an
»Wir haben dann viel Zeit zusammen verbracht und wollten gerne heiraten.«
Pia Rudloff

„Irgendwie kam es, dass sich beide ineinander verliebt haben“, erzählt Uwe Sowart, Mitarbeiter der Schrippenkirche. Den genauen Zeitpunkt kenne er natürlich nicht, aber er habe doch bemerkt, dass die beiden immer öfter zusammen ins Lobetaler Mauercafé um die Ecke gegangen seien, um einen Kaffee zu trinken. Die beiden hätten sich dann auch schon mal klammheimlich geküsst.

Im Oktober 2019 gab das Paar überraschend seine Verlobung bekannt. Und warum? Was für eine Frage! „Bernd ist ein Lieber!“ Pia Rudloff war und ist sich da ganz sicher. Bernd Kopittke kann das nur erwidern. „Wir haben dann viel Zeit zusammen verbracht und wollten gerne heiraten“, erzählt Pia Rudloff. Die Verlobungs- und späteren Hochzeitsringe kauften die beiden selbst im Gesundbrunnen-Center, einem großen Einkaufszentrum in Berlin.

Unvergessliche Momente

Und dann war es soweit, der große Tag war da. Der Lobetaler Seelsorger Pfarrer Matthias Albrecht erwartete das Paar im Garten der „Schrippenkirche“ und übernahm die Segnung. Das schöne weiße Kleid, das Pia Rudloff trug, hatte sie zuvor gemeinsam mit einer Mitarbeiterin der Einrichtung ausgesucht und gekauft. Den Garten hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einen festlichen Hochzeitsgarten verwandelt, mit Luftballons, bunten Wimpelketten, festlich gedeckten Tischen – und natürlich fehlte auch die mit roten Rosen verzierte Hochzeitstorte nicht.

Das Paar schneidet die Hochzeitstorte gemeinsam an.

Für Pia Rudloff und Bernd Kopittke sind es unvergessliche Momente. Fünfzig Gäste feierten mit ihnen: die Familie und die Freunde, die Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Haus und die Mitarbeitenden. Eine Woche später ging es für das Ehepaar zwar nicht in die Flitterwochen, aber auf eine Kutschfahrt durch Berlin, die sich die beiden so sehr gewünscht hatten. Pia Rudloff kommt nach wie vor ins Schwärmen, wenn sie daran denkt: „Die Leute haben alle gewunken und uns fotografiert. Das war toll!“ Ihren würdigen Abschluss fand die Fahrt bei einem indischen Essen am Zionskirchplatz, nicht ohne dass die frischgebackenen Eheleute vorher in der Zionskirche innegehalten und eine Kerze angezündet hatten.

Text: Wolfgang Kern | Fotos: Raimund Müller

Diese Geschichte einfach gesprochen

Pia Rudloff und Bernd Kopittke haben geheiratet. Sie wohnen in der Einrichtung „Schrippenkirche“ in Berlin. Dort haben sie sich kennen gelernt. Die Hochzeit fand im Garten des Hauses statt. Für Pia Rudloff und Bernd Kopittke war es einer der schönsten Tage in ihrem Leben.

Sie möchten mehr erfahren?

Kontakt

Berlin - Wohnstätte Schrippenkirche

Ackerstraße 136-137
13355 Berlin

Peggy Haubenthal
Einrichtungsleitung

030467057400
P.Haubenthal(at)lobetal.de

Zur Website der Einrichtung​​​​​​​​​​​​​​

Angebote & Leistungen

Die Wohnstätte Schrippenkirche bietet Assistenz und Begleitung für Menschen mit geistigen, körperlichen und/oder mehrfachen Beeinträchtigungen in einer gemeinschaftlichen Wohnform. 

Der Standort ist in der Mitte Berlins an der geschichtsträchtigen Bernauer Straße. Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangebote sind unweit der Einrichtung vorhanden. Die Verkehrsanbindung ist sehr gut.

Menschennah

Weitere Geschichten aus Bethel

Anton im Krankenhausbett

Themen | Krankenhaus, Bielefeld

Wärme und Liebe ergänzen die Therapie

Wärme und Liebe ergänzen die Therapie

Themen | Arbeiten in Bethel, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die Hausdame im Bethel-Hotel Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die Hausdame im Bethel-Hotel Bad Neuenahr-Ahrweiler

Themen | Krankenhaus, Epilepsie, Berlin

Nach der Operation endlich anfallsfrei

Nach der Operation endlich anfallsfrei
Kai kuschelt mit Hund Otto.

Themen | Jugendhilfe, Diepholz

Kai und die Tiere

Kai und die Tiere

Themen | Hospiz, Bielefeld

Im Rolli kann man gut kicken

Im Rolli kann man gut kicken

Pressekontakt

Pressekontakt

Sie suchen Hilfe?

Sie oder eine angehörige Person sind auf Hilfe oder Begleitung angewiesen und suchen Unterstützung?

Sie möchten helfen?

In Bethel gibt es viele Möglichkeiten selber zu helfen. Wir freuen uns über jede Unterstützung!