Menschennah | Geschichten aus Bethel

Gesucht wird ein glitzernder Stern

Ein hell erleuchteter Weihnachtsbaum strahlt den Besuchern der Betheler Mamre-Patmos-Schule entgegen. Seinen Schmuck haben die Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen selbst gebastelt. Einige Anhänger sind eher grob, andere filigran – jedes der Kinder hat beim Basteln seine individuellen Fähigkeiten eingebracht. Kreuz und quer hängen die leuchtend-gelben Sterne und bunten Kugeln im duftenden Baum.

Die ganze Schule ist schön geschmückt. In der Nasenbären-Klasse beginnt der Advents-Morgenkreis. Die achtjährige Johanna zögert, als ihre Lehrerin sagt, sie dürfe gleich die Kerze anzünden. Unsicher blickt das Mädchen in die Runde. "Ich helfe Dir", sagt ihr Mitschüler Sammy sofort und steht auf. Gemeinsam bringen die beiden das Licht zum Leuchten. Zusammenarbeiten und sich gegenseitig helfen – das wird an der Mamre-Patmos-Schule großgeschrieben.

Als die Deckenlampe ausgeschaltet wird, und Gitarrenklänge einsetzen, wird es besinnlich. Vorne, neben der Tafel, leuchtet der liebevoll bemalte Adventskalender mit seinen 24 Päckchen. Die Lehrerinnen Claudia Wiese und Anna Schulze stimmen das Lied "Dicke rote Kerzen" an, und die Kinder singen, summen und brummen mit. Dann wird es spannend: Wer wird heute das nächste Päckchen des Kalenders öffnen dürfen? Anna Schulze geht reihum – und versteckt unter einem der Hocker einen glitzernden Stern.

"Augen zu!" ruft sie, als einige der Kinder kichernd versuchen, vorzeitig zu spicken. Die Spannung steigt, dann endlich dürfen die Schüler nachsehen, wer heute beschenkt wird. Stolz streckt Johanna ihrer Lehrerin den Stern entgegen. "Das bedeutet, dass das heutige Päckchen für dich ist", sagt Claudia Wiese. Ein bisschen schwierig ist es schon, die Verpackung zu öffnen, dann kommt ein bunter Knautschball mit lachendem Gesicht zum Vorschein. "Das ist toll", ruft Johanna begeistert.

Diese Geschichte einfach gesprochen

Adventsstimmung in der Mamre-Patmos-Schule. Die Förderschule in Bethel ist schön geschmückt. In der Nasenbären-Klasse beginnt der Advents-Morgenkreis. Gemeinsam werden die Kerzen am Adventskranz angezündet. Und ein Päckchen des Adventskalenders wird geöffnet. Heute ist Johanna an der Reihe.

Sie möchten mehr erfahren?

Kontakt

Mamre-Patmos-Schule
Maraweg 29
33619 Bielefeld

0521 144-3674

Zur Website der Einrichtung

Angebote & Leistungen

Die Mamre-Patmos-Schule ist eine Förderschule in der Trägerschaft der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. In der Schule leben und lernen etwa 230 Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf im Bereich der geistigen Entwicklung und der körperlichen und motorischen Entwicklung (hier auch im Bildungsgang Lernen).

Menschennah

Weitere Geschichten aus Bethel

Ergotherapeutin mit Lenny

Themen | Krankenhaus, Bielefeld

Bunte Kugeln und eine Prise Glitzer

Bunte Kugeln und eine Prise Glitzer
Anton im Krankenhausbett

Themen | Krankenhaus, Bielefeld

Wärme und Liebe ergänzen die Therapie

Wärme und Liebe ergänzen die Therapie

Themen | Hospiz, Leipzig

Weihnachten zu Hause: Abschied aus dem Hospiz

Weihnachten zu Hause: Abschied aus dem Hospiz

Themen | Behindertenhilfe, Bielefeld

Das Weihnachtshaus in Bethel

Das Weihnachtshaus in Bethel

Themen | Behindertenhilfe, Bielefeld

Richard Dege: Zeitzeuge eines bewegten Jahrhunderts

Richard Dege: Zeitzeuge eines bewegten Jahrhunderts
Oliver Krop hält seine Wahlbescheinigung in den Händen.

Themen | Behindertenhilfe, Bielefeld

Oliver Krop – Erstwähler mit 51 Jahren

Oliver Krop – Erstwähler mit 51 Jahren

Pressekontakt

Pressekontakt

Sie suchen Hilfe?

Sie oder eine angehörige Person sind auf Hilfe oder Begleitung angewiesen und suchen Unterstützung?

Sie möchten helfen?

In Bethel gibt es viele Möglichkeiten selber zu helfen. Wir freuen uns über jede Unterstützung!