Angelika Schneider moderiert eine Sendung im Studio.

Menschennah | Geschichten aus Bethel

Radio Vielfalt auf 94,3 Megahertz

Einmal Radio, immer Radio – für Angelika Schneider gibt es nichts Schöneres, als am Mikrofon zu sitzen. Seit vierzig Jahren beteiligt sie sich schon aktiv an der Gestaltung von Hörfunksendungen. Begonnen hat sie damit beim Krankenhausfunk Bielefeld. Den Sender gibt es nicht mehr – dafür aber Antenne Bethel, das einzige inklusive Einrichtungsradio in Deutschland.

Langsam und zunächst etwas unsicher habe sich die 60-Jährige damals in die Arbeit beim Radio eingearbeitet. Heute geht Angelika Schneider selbstbewusst mit dem Aufnahmegerät zu den Terminen und führt die Interviews alleine. Ihre Stimme ist regelmäßig bei Antenne Bethel zu hören. Ein bisschen Lampenfieber bei der Live-Übertragung habe sie aber immer noch, gesteht das Radio-Urgestein.

Seit November 2000 sendet Antenne Bethel aus dem Studio in Bielefeld. Jeder und jede kann mitmachen – ganz gleich, ob jung oder alt, behindert oder nicht behindert, Schüler oder Berufstätige. Alle sind gleichberechtigt und machen in ihrer Freizeit gemeinsam Radio. Dazu gehören Moderation und Redaktion ebenso wie Technik. Zwei Betheljahr-Teilnehmende unterstützen das rund 30-köpfige Team bei der Programmgestaltung.

Angelika Schneider plant mit einer Kollegin die aktuelle Sendung.
»Als Mensch mit Handicap die Möglichkeit zu haben, zu moderieren und Beiträge zu machen, ist einfach toll!«
Angelika Schneider

Hand in Hand entsteht ein einstündiges Magazin mit spannenden Geschichten aus den Ortschaften Bethel und Eckardtsheim. Es wird werktags um 18 Uhr gesendet und am Folgetag um 13 Uhr wiederholt. Zusätzlich werden Gottesdienste und besondere Veranstaltungen von den Betheler Radiomachern live übertragen. Bis zu 15.000 Zuhörerinnen und Zuhörer erreichen sie damit.

Wenn es nach Angelika Schneider ginge, könnte es für sie mit Antenne Bethel ewig so weitergehen. „Ich mache so lange Radio, wie ich aufrecht stehen kann“, sagt die ehemalige Mitarbeiterin der Betheler Brockensammlung. Für sie ist Antenne Bethel nicht nur ein schönes Hobby, sondern ein Ort, wo sie auf Freunde trifft. „Antenne Bethel ist ein Teil von mir“, sagt sie – das merkt man ihr an, wenn das Rotlicht im Studio angeht und sie die Zuhörer begrüßt: „94,3 Megahertz, hier ist Antenne Bethel.“

Antenne Bethel kann auch über das Internet gehört werden. Der Live-Stream ist abrufbar über www.antenne-bethel.de.

Text: Elena Sandbothe | Foto: Thomas Richter

Diese Geschichte einfach gesprochen

Für Angelika Schneider gibt es nichts Schöneres, als beim Radio mitzuarbeiten. Sie ist seit vielen Jahren ehrenamtlich bei Antenne Bethel dabei. Bei dem inklusiven Sender gestalten Menschen mit und ohne Behinderungen täglich ein Radioprogramm für die Ortschaften Bethel und Eckardtsheim. Jeder macht das, was er am besten kann.

Sie möchten mehr erfahren?

Über das Angebot

Antenne Bethel
Inklusiver Radiosender

Quellenhofweg 25
33617 Bielefeld

0521 144-5566

Zur Website von Antenne Bethel

Informationen

Antenne Bethel ist ein nicht-kommerzieller integrativer Sender, bei dem Menschen mit und ohne Behinderungen ehrenamtlich zusammen arbeiten. In den Bereichen Redaktion, Reportage, Moderation oder Technik hat jeder die Gelegenheit, je nach Interessen und Fähigkeiten aktiv zu werden und dazu zulernen.

Menschennah

Weitere Geschichten aus Bethel

Rainer Wollenburg steht auf der Tribühne im Fußball-Stadion und hält jubelnd beide Arme in die Höhe.

Themen | Behindertenhilfe, Bielefeld

Schwarz-weiß-blaue Leidenschaft mit der Arminenschmiede

Schwarz-weiß-blaue Leidenschaft mit der Arminenschmiede
Bercem hält einen Fußball in ihren Händen.

Themen | Hospiz, Bielefeld

Im Rolli kann man gut kicken

Im Rolli kann man gut kicken
Chantal Schmidt-Lorenz tanzt in der Turnhalle.

Themen | Behindertenhilfe, Bielefeld

Schwitzen für das schönste Brautkleid

Schwitzen für das schönste Brautkleid
Gereon Klein hält Marie-Luise Gerhold im Arm und lächelt sie liebevoll an.

Themen | Behindertenhilfe, Bielefeld

Er führt sie, und sie führt ihn: Gemeinsam geht’s

Er führt sie, und sie führt ihn: Gemeinsam geht’s

Pressekontakt

Pressekontakt

Sie suchen Hilfe?

Sie oder eine angehörige Person sind auf Hilfe oder Begleitung angewiesen und suchen Unterstützung?

Sie möchten helfen?

In Bethel gibt es viele Möglichkeiten selber zu helfen. Wir freuen uns über jede Unterstützung!